Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2016 | PflegeMarkt | Ausgabe 2/2016

Gynäkologische Malignome
Heilberufe 2/2016

Auch Vitamin D-Mangel spielt eine Rolle

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 2/2016
Autor:
djb
_ Vitamin D-Mangel und Vitamin D-Insuffizienz sind weit verbreitet. Der Mangel des „Sonnenvitamins“ hat Auswirkungen auf Krebserkrankungen. Insbesondere in den Wintermonaten ist mehr als die Hälfte der hiesigen Bevölkerung über 50 Jahre nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt, erklärte Prof. Dr. Michael Friedrich von der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Krefeld. Vitamin D sei eigentlich kein Vitamin, das wir über die Nahrung zu uns nehmen müssen, sondern die Vorstufe des Hormons Calcitriol, das in der Haut unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert wird. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Heilberufe 2/2016Zur Ausgabe