Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

33. Arbeitsrechtliche Reaktionsweisen im Umgang mit (potenziellen) Fällen von sexuellem Missbrauch

verfasst von : Katja Bernhard

Erschienen in: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Wenn durch Mitarbeitende sexuelle Übergriffe begangen werden, sei es im Arbeitskontext oder im privaten Kontext, hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, dies mit arbeitsrechtlichen Sanktionen zu belegen. Die Autorin stellt in ihrem Beitrag die arbeitsrechtlichen Optionen und die jeweils notwendigen Voraussetzungen vor und schildert dies anhand von Fällen aus der arbeitsrechtlichen Rechtssprechung.
Literatur
Zurück zum Zitat Fahrig S (2010) Verhaltenskodex und Whistleblowing im Arbeitsrecht. Onlinezugang über: http://​beck-online.​beck.​de/​Default.​aspx?​vpath=​bibdata%2-fzeits%2fNJOZ%2f2010%2fcont%2fNJOZ.2010.975.1.htm (Zugriff am 11.10.2013) Fahrig S (2010) Verhaltenskodex und Whistleblowing im Arbeitsrecht. Onlinezugang über: http://​beck-online.​beck.​de/​Default.​aspx?​vpath=​bibdata%2-fzeits%2fNJOZ%2f2010%2fcont%2fNJOZ.2010.975.1.htm (Zugriff am 11.10.2013)
Zurück zum Zitat Huber G (2000) Das Arbeitszeugnis in Recht und Praxis. Haufe, München Huber G (2000) Das Arbeitszeugnis in Recht und Praxis. Haufe, München
Zurück zum Zitat Meyer-Großner L (2008) Strafprozessordnung, StPO, 51. Aufl. C. H. Beck, München Meyer-Großner L (2008) Strafprozessordnung, StPO, 51. Aufl. C. H. Beck, München
Metadaten
Titel
Arbeitsrechtliche Reaktionsweisen arbeitsrechtliche Reaktionsweisen im Umgang mit (potenziellen) Fällen von sexuellem Missbrauch
verfasst von
Katja Bernhard
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-44244-9_33