Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2018 | PflegeMarkt | Ausgabe 11/2018

Einsatz von Micro-Stimulation
Heilberufe 11/2018

Wirksam bei schweren Erkrankungen und Bettlägerigkeit

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 11/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Menschen, die körperlich stark eingeschränkt sind, wünschen sich oft mehr Lebensqualität. Weniger Schmerzen, nachts durchschlafen und noch ein bisschen am Alltag teilhaben, steht auf der Wunschliste ganz oben. Neue Micro-Stimulationssysteme können diesen Menschen jetzt wieder etwas Normalität zurückgeben. Das Prinzip dahinter ist einfach: Durch ein Lagerungssystem mit Flügelfedern werden selbst kleinste Eigenbewegungen des Patienten aufgefangen und wie ein Echo an den Körper des Betroffenen zurückgegeben. Die feinen Impulse halten den Körper unmerklich in Bewegung und unterstützen die Eigenwahrnehmung. Im Ergebnis werden dadurch nicht nur Schmerzen und Spasmen reduziert, sondern auch Wundgeschwüre vermieden, weil die physiologische Lagerung Druckspitzen vorbeugt. Das Wohlbefinden, gesunder Schlaf und ein Gespür für die eigene Mitte können so zurück kehren. Micro-Stimulationssysteme lassen sich ohne weiteres in jedes normale Pflegebett integrieren. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Heilberufe 11/2018 Zur Ausgabe