Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2018 | PflegeMarkt | Ausgabe 11/2018

Digitale Assistenzsysteme zu Hause
Heilberufe 11/2018

Mit technischer Unterstützung im Alter unabhängig

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 11/2018
Autor:
Springer Medizin
_ In den eigenen vier Wänden lange wohnen zu bleiben, das wünschen sich viele ältere Menschen. Digitale Technik kann dabei unterstützen: Das neue Senioren-Assistenzsystem Gigaset smart care ermöglicht Senioren, länger in ihrem häuslichen Umfeld zu bleiben und informiert Angehörige bei Unregelmäßigkeiten. Das System besteht aus fünf Universalsensoren für Fenster und Türen, zwei Bewegungsmeldern und einem Funktaster, der als Alarmknopf dient. Die Komponenten kommunizieren schnurlos mit der Basisstation. Die Cloud wertet die Daten aus, stellt sie in einen Kontext und gleicht sie mit zuvor eingestellten Parametern ab. Gibt es Abweichungen informiert die Gigaset smart care App umgehend per Push-Nachricht. In Kombination mit einem seniorengerechten DECT-Telefon sind auch automatisierte Alarmrufe an bis zu vier hinterlegte Telefonnummern möglich. So wissen Senioren, dass jederzeit schnell eine Vertrauensperson benachrichtigt wird, wenn es nötig ist. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Heilberufe 11/2018 Zur Ausgabe