Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2016 | PflegeMarkt | Ausgabe 9/2016

Kompressionsstrümpfe
Heilberufe 9/2016

Verordnungspraxis und Anziehhilfe entscheidend

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2016
Autor:
cl
_ In einer 18-monatigen Beobachtungsstudie (n=531) zur medizinischen Kompressionstherapie wurden verschiedene Anwendungsparameter von mediven®-Rundstrickversorgungen untersucht (Schwahn-Schreiber C et al., Phlebologie 2016, 45:15–24): Die Zahl der Patienten, die im 12-Monatsrückblick eine deutliche Verbesserung berichteten, nahm CEAP-unabhängig (CEAP: klinischer Befund, Ätiologie, Lokalisation, Pathophysiologie) um 41,5–46,1% zu, bis zu 84,5% der Teilnehmer berichteten von einem gleichbleibend hohen Wohlbefinden und bei 17,7% der Teilnehmer verbesserte sich die CEAP-Klasse objektiv. In dem vorgesehenen Anwendungszeitraum trugen die Patienten ihren Kompressionsstrumpf überwiegend täglich (bis zu 75,6%) von morgens bis abends (bis zu 68,4%). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Heilberufe 9/2016 Zur Ausgabe

PflegeKarriere

AUF EINEN BLICK