Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2017 | PflegeAlltag | Ausgabe 2/2017

Heilberufe 2/2017

THERAPIEERFOLGE DURCH MUSIK

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 2/2017
Autor:
Springer Medizin
Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Neurologe und Direktor des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover, erklärte in einem Interview mit der Westdeutschen Zeitung 2012, bei welchen Krankheiten Musik nachweislich für eine Verbesserung des Krankheitsbildes sorgen kann: „Vor allem neurologische und seelische Krankheiten, wobei ‚heilen‘ etwas zu hoch gegriffen ist. Aber speziell bei Schlaganfällen, Depressionen, Demenzen oder bei Menschen mit Kontaktschwierigkeiten lassen sich deutliche Therapieerfolge erzielen. Und Schmerzpatienten können mit Musik in einen Zustand versetzt werden, in dem sie weniger Narkosemittel benötigen. Musiktherapie verhilft zudem vielen Patienten zu höherer Lebensqualität.“ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Heilberufe 2/2017 Zur Ausgabe