Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2018 | PflegeKolleg | Ausgabe 11/2018

Mundpflege fördern
Heilberufe 11/2018

Soor und Parotitis verhindern

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 11/2018
Autoren:
Christopher Schindel, Verena Feller-Leimner

Fazit für die Pflege

  • Eine dauerhafte Unterbrechung der Mundpflege kann zu einem Ungleichgewicht der bakteriellen Besiedlung im Mundraum und zu einem abnormen Befall durch Hefepilze führen.
  • Gehört eine Person zu einer gefährdeten Gruppe und/oder besteht eine personelle Abhängigkeit in der Mundpflege, muss die Pflegekraft eine Soor- und Parotitisprophylaxe einleiten.
  • Kommt es zu einer Infektion, werden in Absprache mit dem Arzt therapeutische Maßnahmen durchgeführt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Heilberufe 11/2018 Zur Ausgabe