Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2018 | PflegeAlltag | Ausgabe 3/2018

Forschungsverbund
Heilberufe 3/2018

Seelische Gesundheit am Arbeitsplatz Klinik

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 3/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Wie die seelische Gesundheit von Beschäftigen in Krankenhäusern präventiv gestärkt werden kann, will in den kommenden vier Jahren der Forschungsverbund „Seelische Gesundheit am Arbeitsplatz Krankenhaus“ (SEEGEN) unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Gündel, Uniklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ulm, herausfinden. Der Verbund umfasst Teilprojekte an den Unikliniken Düsseldorf, Heidelberg, Tübingen und Ulm und wird vom Bundesministerium für Forschung mit 2,6 Mio Euro gefördert. Gesundheit und Krankheit werden durch viele Faktoren bestimmt. Neben der genetischen Disposition spielen das berufliche und soziale Umfeld eine große Rolle. Ziel ist es, auf das Krankenhaus zugeschnittene verhaltens- und verhältnispräventive Maßnahmen zu entwickeln. Diese werden als komplexe Interventionen in drei Kliniken evaluiert. „Schließlich wollen wir die Ergebnisse und Erfahrungen aus diesem Verbundprojekt auch auf gesundheitspolitischer Ebene diskutieren und möglichst Veränderungen erreichen“, so Gündel. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Heilberufe 3/2018 Zur Ausgabe

Historische Krankheitsbilder

Die Rothe Ruhr