Skip to main content
main-content

25.10.2017 | Politik | Nachrichten

DBfK erneut in ENSA-Vorstand vertreten

Der Berliner Pfleger und Student der Pflegewissenschaften, Max Zilezinski, ist in den Vorstand der European Nursing Students Association gewählt worden. Das teilte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) mit.

Damit engagiert sich erneut ein Mitglied des DBfK im obersten Gremium der ENSA, die Pflegeauszubildende und -studierende auf europäischer Ebene vernetzt. Zilezinski ist Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Junge Pflege im DBfK.

© privatMax Zilezinski, Foto: privat

In der ENSA soll Zilezinski hauptsächlich im Bereich Kommunikation und internationale Angelegenheiten tätig werden. Mit Blick auf die neuen Herausforderungen erklärte er: „Mein Ziel ist es, allen jungen Pflegenden in Europa die Möglichkeit zu bieten, die ENSA als Plattform für den internationalen Austausch zu nutzen“.

Ein konkretes Projekt hat sich Zilezinski bereits vorgenommen: Er will ein Positionspapier erstellen, das die unterschiedlichen Wege der Pflegeausbildung in Europa skizziert.

Empfehlung der Redaktion

01.10.2017 | Intensivstation | PflegeAlltag | Ausgabe 10/2017

Besuchszeitenregelung auf Intensivstationen

Von Max Zilezinski: Intensivstationen sind besondere Orte. Jeden Tag geht es um Leben und Tod. Deshalb kommt Intensivpatienten ein besonderer Schutz zu. Gleichzeitig haben sie das Recht, ihre Angehörigen in der Nähe zu haben und ihre Unterstützung so oft wie nötig in Anspruch zu nehmen. Aber wie sieht die Realität aus?