Skip to main content
main-content

2019 | Physiotherapie | Buch

Kinderwunsch - Wie Physiotherapie helfen kann

verfasst von: Anne Marie Jensen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Ob zur Vorbereitung einer Fertilitätsbehandlung, in Ergänzung zu einer begonnenen Therapie oder als Alternative zu schulmedizinischen Behandlungen – dieser Ratgeber informiert Frauen und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch darüber, wie physiotherapeutische Maßnahmen auf dem Weg zum Wunschkind helfen können. Die vorgestellten Methoden und Eigenübungen eröffnen in jeder Phase der Kinderwunsch-Behandlung schonende und kostengünstige ergänzende Möglichkeiten, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen.

Die Autorin nimmt Sie mit auf eine Reise über mehrere Kontinente und zeigt, wie Physiotherapie in Europa, Japan und den USA seit den 1970er Jahren als unterstützende Methode bei Fertilitätseinschränkungen angewendet wurde und wird.

Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die die Physiotherapie Ihnen bietet!

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Meine erste Fertilitätspatientin (Kopenhagen 2010)
Zusammenfassung
Im Frühjahr 2010 schaffte ich mir einen GigaLaser für meine physiotherapeutische Praxis in Kopenhagen an. Ich wollte ihn benutzen, um akute Sportverletzungen, Arthrosen, Narben und dergleichen zu behandeln. Etwa 6 Monate später wurde ich von einer Frau kontaktiert, die einen Termin für eine GigaLaser-Behandlung vereinbaren wollte, um ihre Chancen, bei ihrem nächsten IVF-Versuch (In-Vitro-Fertilisation = Reagenzglasbehandlung) schwanger zu werden, zu erhöhen. Sie hatte schon seit 5 Jahren ohne Erfolg versucht schwanger zu werden. Sie hatte gehört, dass eine Klinik in Oslo bei ungewollter Kinderlosigkeit den GigaLaser einsetzte und wollte diese Therapie versuchen. Die Frau wurde zu meiner Überraschung nach 6 Behandlungen mit Lasertherapie schwanger und ich begann mich für physiotherapeutischen Behandlung von ungewollter Kinderlosigkeit zu interessieren.
Anne Marie Jensen
2. Physiotherapie als fruchtbarkeitsfördernde Behandlung
Zusammenfassung
Massagen und Bewegung zu nutzen, um die Fruchtbarkeit der Frau zu fördern, ist kein neuer Gedanke. Noch heute werden z. B. in verschiedenen Ländern Massagetechniken für die Behandlung von Unfruchtbarkeit angewendet, die bis zum Volk der Maya zurückgeführt werden können. Auch der rund 5000 Jahre alte orientalische Bauchtanz war ursprünglich ein Fruchtbarkeitsritual. In der westlichen Kultur haben wir solche Rituale schon lange abgelegt. Wir bevorzugen die moderne Medizin bei der Suche nach einer Lösung für ungewollte Kinderlosigkeit. Leider kann die medizinische Behandlung keine erfolgreiche Schwangerschaft garantieren. Im Jahre 2016 lag die durchschnittliche Geburtenrate bei einer IVF-Behandlung in Deutschland bei 24 %. Sowohl die Gebärmutter als auch die Eileiter sind Muskeln, die sich während jedes Zyklus in spezifischen Mustern bewegen, um eine Befruchtung und Schwangerschaft zu ermöglichen. Als Physiotherapeut wird man sich deswegen ansehen, ob die reproduktiven Organe die richtigen Arbeitsbedingungen für diese notwendige Muskelarbeit haben und ob verhaltensbezogene Faktoren für die Fruchtbarkeit verbessert werden können.
Anne Marie Jensen
3. Die Mojzisova-Methode (Prag 1971)
Zusammenfassung
Die Mojzisova-Methode ist eine klassische, allgemeine physiotherapeutische Behandlungsform. Sie ist nach der tschechischen Physiotherapeutin Ludmila Mojzisova benannt. Mojzisova meinte, dass Haltungsprobleme und muskuläre Dysfunktionen zu Abklemmungen, Druck bzw. Entzündungen in den Nervenwurzeln des Rückens führen würden. Eine langwierige Irritation im Nervengewebe könnte die autonomen Nervenverbindungen zu und von den reproduktiven Organen stören und dabei zu funktioneller Sterilität führen. Bei der manuellen Behandlung benutzte Mojzisova klassische physiotherapeutische Methoden wie Massage, Post Isometric Relaxation (PIR), Mobilisationen und passive Bewegungen. Schwerpunkte der Mojzisova-Therapie sind die Massage des Beckenbodens per Rectum, spezielle Beckengelenk- und Rippenmobilisationen. Nach Beendigung einer manuellen Behandlung bekam die Patientin einen Trainingsplan für zu Hause, der täglich ausgeführt werden sollte. Diesen Trainingsplan finden Sie hier im Kap. „Die Mojzisova-Methode (Prag 1971)“. Die Übungen können zur Vorbeugung und Selbstbehandlung der funktionellen Sterilität verwendet werden.
Anne Marie Jensen
4. Die Wurn-Methode – Behandlung von Narbengewebe (Florida 1989)
Zusammenfassung
Die Wurn-Methode ist eine besondere Form manueller Physiotherapie, die sich auf die Behandlung von Narbengewebe im Bauch und Unterleib konzentriert. Sie ist von der amerikanischen Physiotherapeutin Belinda Wurn und ihrem Mann Lawrence Wurn in den 1980er-Jahren in den USA entwickelt worden. Nach der Forschung von Belinda und Lawrence Wurn kann Narbengewebe nach Operationen, Traumata, Infektionen oder Strahlenbehandlungen die Bewegungen in den reproduktiven Organen einschränken. Sowohl die Gebärmutter als auch die Eileiter sind Muskeln, die sich während jedes Zyklus in spezifischen Mustern bewegen, um eine Befruchtung und Schwangerschaft zu ermöglichen. Narbengewebe im Unterleib hinterlässt oft Verwachsungen, die die freie Beweglichkeit der Organe und die optimale Blutzirkulation verhindern. Dadurch wird der Transport von Samen, Hormonen, Sauerstoff und Nährstoffen wie auch der Abtransport von Abfallstoffen und Endometrium erschwert und die Fruchtbarkeit ist verringert. In diesem Kapitel bekommen Sie Anleitungen dazu, wie Sie Ihre Narben selbst behandeln können.
Anne Marie Jensen
5. Biostimulierende Lasertherapie (Tokyo 1995)
Zusammenfassung
Der japanische Arzt Toshio Ohshiro war der Erste, der 1995 die fruchtbarkeitsfördernde Wirkung der Lasertherapie entdeckte und diesen Effekt durch die Sammlung einer großen Datenmenge dokumentierte. Aus der Grundlagenforschung wissen wir, dass Lasertherapie erstens die Menge an Energie in den Zellen erhöht, zweitens die Blutzirkulation verbessert und drittens eine entzündungshemmende Wirkung hat. Gerade diese drei Eigenschaften sind für die Fertilität relevant. Besonders für Frauen mit altersbedingter Unfruchtbarkeit spielt die Menge an Energie in den Eizellen eine bedeutende Rolle, weil das ATP, das in den Mitochondrien der Eizellen produziert wird, mit dem Alter abnimmt. Wenn die Menge an ATP in den Eizellen abnimmt, bekommt das Ei nicht genügend Energie für (Bartmann et al. (2004), Why do older women have poor implantation rates? A possible role of the mitochondria. J Assist Reprod Genet 21:79–83) die Zellteilung und (Conderelli et al. (2017) Chronic prostatitis and its detrimental impact on sperm parameters: a systematic review and meta analysis. J Endocrinol Invest 40:1209–1218) die Zellmigration – also für die lange Reise von den Eierstöcken zur Gebärmutter, um sich dort (El Faham et al. (2018) Has the time come to include low-level laser photobiomodulation as an adjuvant therapy in the treatment of impaired endometrial receptivity? Lasers Med Sci 5:1105–1114) im Endometrium festzusetzen (Zelladhäsion). Auch für Männer mit niedriger Spermienqualität scheint Lasertherapie einen positiven Effekt zu haben.
Anne Marie Jensen
6. Massage als fertilitätsfördernde Therapie
Zusammenfassung
Auf der Suche nach Informationen über physiotherapeutische Methoden zur Behandlung von Infertilität bin ich auf eine Reihe alternativer Behandlungsmethoden gestoßen, deren Wirkung nicht wissenschaftlich belegt ist, die mich aber in meiner Arbeit als Fertilitätstherapeutin dennoch inspiriert haben. Es sind Methoden wie die „Mercier Therapy“, „Arvigo Therapy“ und die „Fruchtbarkeitsmassage“. Fruchtbarkeitsfördernde Massage zielt darauf ab, den Körper zu entspannen bzw. zu entstressen, die Hormonbalance zu harmonisieren, die Durchblutung zu verbessern, das Lymphsystem zu stimulieren, das Bindegewebe zu mobilisieren und Bewegung in den reproduktiven Organen zu erzeugen, genauso wie bei den in Kap. „Physiotherapie als fruchtbarkeitsfördernde Behandlung“, „Die Mojzisova-Methode (Prag 1971)“, „Die Wurn-Methode – Behandlung von Narbengewebe (Florida 1989)“ und „Biostimulierende Lasertherapie (Tokyo 1995)“ genannten physiotherapeutischen Methoden. Aus der Forschung wissen wir, dass Massage und Berührung generell die Konzentration der Stresshormone Kortisol und Adrenalin im Körper senken und gleichzeitig die Menge an Oxytocin und anderen „Feel-good-Hormonen“ wie z. B. Serotonin, Dopamin und Endorphinen erhöhen. Kleinere Studien deuten darauf hin, dass sich eine Massage positiv auf die Schwangerschaftsrate auswirken kann.
Anne Marie Jensen
7. Lymphtherapie in der Fertilitätsbehandlung
Zusammenfassung
Nach der amerikanischen Physio- und Lymphödemtherapeutin Mary Ellen Kramp ist es wesentlich, das Lymphsystem in die physische Untersuchung und Behandlung von infertilen Patienten einzubeziehen. Wenn das Lymphsystem nicht optimal funktioniert, sammeln sich Flüssigkeit und Abfallprodukte in unserem Becken an und der intrapelvine Druck steigt. Dies verursacht schlechte Bedingungen für die Blutzirkulation und eine schlechtere Zufuhr von Nährstoffen und Sauerstoff zu den reproduktiven Organen. Wenn Sie schwanger werden möchten, aber den Verdacht hegen, dass Ihr Lymphsystem in Ihrem Unterleib nicht optimal funktioniert, sollten Sie versuchen, die Arbeitsbedingungen Ihres Lymphsystems zu verbessern. In diesem Kapitel finden Sie Hinweise und Anleitungen zur Aufrechterhaltung einer guten Lymphfunktion.
Anne Marie Jensen
8. Die Lage der Gebärmutter
Zusammenfassung
In mehreren der alternativen fertilitätsfördernden Methoden spielt die Lage der Gebärmutter eine wichtige Rolle bei der Diagnostik und Behandlung der weiblichen Unfruchtbarkeit. Es scheint leider keine wissenschaftlichen Studien zu geben, die die Bedeutung der Lage des Uterus auf die Fertilität untersucht haben. Wir wissen jedoch, dass die freie Beweglichkeit und die Kontraktilität der Gebärmutter sowohl für die natürliche Befruchtung als auch für die Implantation von besonderer Bedeutung sind. Wir vermuten, dass eine Veränderung der Lage der Gebärmutter zu einer unerwünschten Einschränkung ihrer Beweglichkeit führen kann und dadurch auch zu einer Verringerung der Fertilität. Insbesondere wenn der Uterus im kleinen Becken geknickt und gequetscht ist. In diesem Kapitel finden Sie Beschreibungen möglicher Lageveränderungen der Gebärmutter und Anweisungen, wie Sie die Position der Gebärmutter in positiver Richtung selbst beeinflussen können.
Anne Marie Jensen
9. Training zur Fertilitätsförderung
Zusammenfassung
Die Bewegungsanleitung ist ein wesentlicher Bestandteil in der täglichen Arbeit der meisten Physiotherapeuten. Viele wichtige Untersuchungen und große Bevölkerungsumfragen wurden in den letzten Jahren durchgeführt, die Physiotherapeuten dabei helfen, ihre subfertilen Patientinnen und Patienten gezielt und individuell darüber zu beraten, welche Form und welche Menge an Bewegung für sie sinnvoll ist, um ihre Fertilität zu verbessern. Nicht allen Männern und Frauen hilft dasselbe Training. Die Form und Menge des Trainings, das für den Einzelnen optimal ist, hängt vom Gewicht, von eventuellen Diagnosen und dem Lebensstil ab. Dieses Kapitel gibt Ihnen Anleitungen, wie Sie trainieren können, wenn Sie normal-, unter- oder übergewichtig sind und/oder PCOS haben. Enthalten ist auch eine spezielle Trainingsanleitung für Männer. Darüber hinaus wird die Bedeutung des Vitamin-D-Metabolismus für die Fruchtbarkeit erklärt und es wird gezeigt, wie man am besten einen guten Vitamin D-Stoffwechsel durch Sport im Freien sicherstellen kann.
Anne Marie Jensen
10. Stress und Mind/Body-Kurse
Zusammenfassung
Ein unerfüllter Kinderwunsch ist für die meisten Paare bzw. Frauen leider mit sehr vielen Sorgen und sehr viel Stress verbunden. Mehrere Studien weisen darauf hin, dass ein hohes Stressniveau bei Frauen nicht nur eine Folge, sondern auch eine Ursache für Fertilitätsprobleme sein kann. Die Schwangerschaftsrate ist bei Frauen, die versuchen, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, bis zu 40 % reduziert, wenn sie selbstberichtete und/oder objektive Symptome von Stress aufweisen. Auch bei den Männern ist einen Zusammenhang zwischen einem hohen Stressniveau und einer verringerten Samenqualität in der Forschung zu finden. Die amerikanische Psychologin Alice Domar forscht seit vielen Jahren über den Zusammenhang zwischen Stress und physischer sowie psychischer Gesundheit. Sie hat viele interessante und gut beschriebene Studien durchgeführt, die den Effekt von Beratung, individueller Gesprächstherapie und Teilnahme an Mind/Body-Kursen untersucht haben. Nach Domars Forschung erreicht eine Teilnahme an Mind/Body-Kursen den besten Effekt auf Stressreduktion.
Anne Marie Jensen
Backmatter
Metadaten
Titel
Kinderwunsch - Wie Physiotherapie helfen kann
verfasst von
Anne Marie Jensen
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-58277-0
Print ISBN
978-3-662-58276-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58277-0