Skip to main content
Erschienen in:

01.05.2023 | PFLEGE & WISSENSCHAFT

Pflegeroboter unterstützen Pflegekräfte, aber sie ersetzen sie nicht

verfasst von: Dr. Wolfgang Kratky, MBA, DI Dr. Lucas Paletta, Dr. Sandra Schüssler, BSC, MSC

Erschienen in: PRO CARE | Ausgabe 4/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Kurzfassung

Der Einsatz intelligenter Robotertechnologie im Gesundheitswesen, konkret in der Pflege und Betreuung alter Menschen, schlägt medial regelmäßig hohe Wellen. Der Begriff „Pflegeroboter“ weckt im gesellschaftlichen Diskurs sowohl Erwartungen wie Ängste. Robotersysteme sind bereits jetzt in verschiedenen patientennahen und -fernen Bereichen im Gesundheitswesen im Einsatz und können nach Einsatzgebiet und Funktion kategorisiert werden. Speziell zu Einsatz und Nutzen sozial assistiver Roboter (SAR) gibt es sowohl immer mehr wissenschaftliche Evidenz, also auch positive Praxisbeispiele. Viele gesellschaftliche, finanzielle, ethische und rechtliche Fragen gilt es noch zu klären. Im Lichte der demographischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, sowie dem beeindruckenden technischen Fortschritt der letzten Jahre ist jedoch die Frage nicht ob, sondern wie, wo und letztlich wann intelligente und autonome Roboter in der Altenpflege Einsatz finden werden.
Fußnoten
1
* Esther: eine historische und zugleich symbolische Person, die als eine Repräsentantin für Personen mit komplexen Bedürfnissen steht. Erfunden von den Gründerinnen und Gründern des südschwedischen ESTHER-Netzwerks.
 
Literatur
2.
Zurück zum Zitat DAA (2018): Digitalisierung und Technisierung der Pflege in Deutschland — Aktuelle Trends und ihre Folgewirkungen auf Arbeitsorganisation, Beschäftigung und Qualifizierung. DAA-Stiftung Bildung und Beruf. Kapitel 2.2.2. Intelligente und vernetzte Robotik DAA (2018): Digitalisierung und Technisierung der Pflege in Deutschland — Aktuelle Trends und ihre Folgewirkungen auf Arbeitsorganisation, Beschäftigung und Qualifizierung. DAA-Stiftung Bildung und Beruf. Kapitel 2.2.2. Intelligente und vernetzte Robotik
3.
Zurück zum Zitat Gisinger, C (2018): Pflegeroboter aus Sicht der Geriatrie. Kapitel aus Bendel et al: Pflegeroboter. SpringerGabler 2018. 10.1007/978-3-658-22698-5_6. Gisinger, C (2018): Pflegeroboter aus Sicht der Geriatrie. Kapitel aus Bendel et al: Pflegeroboter. SpringerGabler 2018. 10.1007/978-3-658-22698-5_6.
5.
Zurück zum Zitat Kehl, C (2018): Robotik und assistive Neurotechnologien in der Pflege — gesellschaftliche Herausforderungen — Arbeitsbericht des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) Kehl, C (2018): Robotik und assistive Neurotechnologien in der Pflege — gesellschaftliche Herausforderungen — Arbeitsbericht des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
8.
Zurück zum Zitat Schüssler, S et al (2021): Social Robot Pepper Coaches and Promotes the Quality of Life of Persons with Dementia: The AMIGO Study AIDEM 2021 — 2nd International Symposium on Artificial Intelligence for Prevention & Intervention in Dementia Care — 3rd Krems Dementia Conference; 29 Oct, 2021; Krems, Austria. Schüssler, S et al (2021): Social Robot Pepper Coaches and Promotes the Quality of Life of Persons with Dementia: The AMIGO Study AIDEM 2021 — 2nd International Symposium on Artificial Intelligence for Prevention & Intervention in Dementia Care — 3rd Krems Dementia Conference; 29 Oct, 2021; Krems, Austria.
10.
Zurück zum Zitat Zuschnegg et al. (2021). Aging and Mental Health, Francis & Taylor Online, Routledge Zuschnegg et al. (2021). Aging and Mental Health, Francis & Taylor Online, Routledge
Metadaten
Titel
Pflegeroboter unterstützen Pflegekräfte, aber sie ersetzen sie nicht
verfasst von
Dr. Wolfgang Kratky, MBA
DI Dr. Lucas Paletta
Dr. Sandra Schüssler, BSC, MSC
Publikationsdatum
01.05.2023
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
PRO CARE / Ausgabe 4/2023
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-023-1696-2

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2023

ProCare 4/2023 Zur Ausgabe

EditorialNotes

Inhalt