Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2015 | PflegeAktuell | Ausgabe 12/2015

AOK Nordost
Heilberufe 12/2015

Pflegereport 2015

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 12/2015
Autor:
Springer Medizin
_ Angesichts zunehmender Pflegebedürftigkeit in der Bevölkerung sowie steigender Pflegezeiten der betroffenen Menschen kommt ambulanten Unterstützungs- und Entlastungsangeboten künftig eine Schlüsselrolle zu. Das ist eine Schlussfolgerung aus dem ersten Pflegereport der AOK Nordost, den das Gesundheitswissenschaftliche Institut Nordost (GeWINO) der Krankenkasse jetzt vorgelegt hat.Ein zentrales Ergebnis der ausgewerteten Abrechnungsdaten aller Pflegeleistungen von AOK Nordost-Versicherten aus den Jahren 2010–2014: 95% der Pflegebedürftigen, die bereits Geldleistungen in Anspruch nehmen, bleiben im eigenen Zuhause, wenn sie sich zuvor haben beraten lassen. Gleichzeitig werden entlastende, ambulante Pflegeangebote zu selten genutzt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2015

Heilberufe 12/2015 Zur Ausgabe

PflegeKolleg

Luft zum Atmen

PflegeAlltag

Nachgefragt