Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2012 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 1/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2012

Palliativversorgung von Menschen mit Demenz

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Dr. T. Zieschang, P. Oster, M. Pfisterer, N. Schneider

Zusammenfassung

Menschen mit Demenz haben besonders in fortgeschrittenen Stadien und im letzten Lebensabschnitt häufig einen komplexen medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Versorgungsbedarf und sind deshalb eine wichtige Zielgruppe für die Palliativversorgung. Demenzkranke sind jedoch palliativmedizinisch und -pflegerisch unterversorgt, was u. a. daran liegt, dass palliative Versorgungskonzepte bislang vor allem auf Patienten mit onkologischen Erkrankungen fokussieren. Eine Ursache ist in den unterschiedlichen Krankheitsverläufen zu sehen, mit einer Sterbephase, die im Falle einer onkologischen Erkrankung oftmals vergleichsweise eher abzugrenzen ist als im Falle von Demenz. Dies erschwert eine vorausschauende Versorgungsplanung. Durch eine gute Kommunikation innerhalb des Betreuungsteams, mit dem Patienten, soweit möglich, und seinen Angehörigen können unnötige oder sogar schädliche Interventionen am Lebensende (z. B. eine perkutane endoskopische Gastrostomie, PEG) vermieden werden. Um die Autonomie des Betroffenen auch am Lebensende zu erhalten und seinen Wünschen Geltung zu verschaffen, ist eine rechtzeitige Aufklärung über die Erkrankung und mögliche Probleme wichtig. Dabei können Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht hilfreiche Instrumente sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2012 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

A brief update on dementia prevention

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

Medien

Medien