Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2018 | originalarbeit | Ausgabe 8/2018

ProCare 8/2018

Messung psychischer Belastungen in Krankenhäusern

Nutzen und Hemmnisse

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 8/2018
Autoren:
Katrin Preuner, Harald Stummer, Elisabeth Nöhammer, Sabine Katzdobler

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit dem Jahr 2013 ist sowohl in Österreich als auch in Deutschland die Evaluierung bzw. Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen der Arbeitnehmer eine gesetzliche Pflicht für Unternehmen. Insbesondere für Krankenhäuser — ein Unternehmenstyp, der bisher meist wenige Aktivitäten für interne Gesundheitsförderung setzte — kann dies einen Anreiz zur Setzung gezielter Maßnahmen darstellen, die die psychosozialen Belastungen der Mitarbeiter reduzieren sollen.

Methode

In 2 österreichischen Bundesländern wurden alle dort ansässigen 45 Krankenhäuser zuerst schriftlich und dann telefonisch kontaktiert. Insgesamt 29 konnten mithilfe des Telefoninterviews dazu befragt werden, wann und in welcher Form die Evaluierung durchgeführt wird.

Ergebnis

In Österreichs Krankenhäusern ist die Evaluierung der psychischen Belastungen in vollem Gange: entweder bereits umgesetzt, in Arbeit oder in Vorbereitung. Allerdings variieren die verwendeten Methoden, und es werden oft sehr einfache, wenig aussagekräftige Instrumente eingesetzt. Die Erhebung wird in 54 % der Fälle durch internes Personal, insbesondere von Arbeitspsychologen und Betriebsärzten, durchgeführt. Dies ist als problematisch zu werten und birgt internes Konfliktpotenzial.

Schlussfolgerung

Zwar ist die Umsetzung der Evaluierung psychischer Belastungen resp. der Gefährdungsbeurteilung in Österreichs Krankenhäusern weit fortgeschritten, die häufige Verwendung teils ungeeigneter, teils sehr oberflächlicher Instrumente kann der komplexen Realität in Gesundheitsberufen jedoch nicht gerecht werden. Der Nutzen der Erhebungen wird daher voraussichtlich sein Potenzial nicht erreichen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

ProCare

Online-Abonnement

Aktuelle Information, Fort- und Weiterbildung für die Mitarbeiter der Gesundheits- und Krankenpflege

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

ProCare 8/2018 Zur Ausgabe

assistive technologies

Spielerisch zur neuen Technik

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.