Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2021 | Editorial | Ausgabe 2/2021

Hebammen Wissen 2/2021

Editorial

Zeitschrift:
Hebammen Wissen > Ausgabe 2/2021
Wissenschaft für Hebammen Während die einzige Pflegewissenschaftliche Fakultät an einer deutschen Universität gerade geschlossen werden soll und die betroffenen Studierenden der PTH Vallendar sich nun Alternativen suchen müssen, schreitet die Akademisierung der Hebammen voran. Hessen beispielsweise stockt sein Angebot an Studienplätzen für Hebammen auf und die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und die Universität Witten/Herdecke haben ein interessantes, länderübergreifendes Double Degree-Abkommen geschlossen. Mit einem Doppelabschluss eröffnen sie Hebammen und Pflegenden neue Karrierewege (Seite 33). Obwohl die Hebammenwissenschaft noch eine recht junge Disziplin ist, ist ihre Bedeutung für den Berufsstand umso größer - warum? Darüber sprachen wir mit der Professorin für Hebammenwissenschaft Nicola H. Bauer und der Doktorandin Kristina Luksch. Beide forschen an der Hochschule für Gesundheit in Bochum (Seite 49). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2021

Hebammen Wissen 2/2021 Zur Ausgabe

Hebammen Wissenschaft

Praxis braucht Wissenschaft!

Schon gehört?

Schon gehört?

Hebammen Beruf

Stürmische Zeiten