Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 11/2021

01.11.2021 | Pflege Wissenschaft

Digitalisierung in der Pflegebranche fördern

verfasst von: Prof. Dr. Ulrich H. P. Fischer, Miriam Müller, Melanie Neumüller

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 11/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Durch den demografischen Wandel in Deutschland wird die Bevölkerungsgruppe der über 65-Jährigen zukünftig ein Drittel der Gesamtbevölkerung ausmachen. Dem gegenüber steht ein hoher Bedarf an professionellen Pflegekräften, jedoch ist bereits jetzt der Fachkräftemangel in der Branche deutlich spürbar. Doch nicht nur die Pflegebedürftigen werden älter, auch eine altersgerechte Arbeitsgestaltung für Pflegekräfte ist notwendig. Da der Pflegenotstand mit traditionellen Mitteln nicht mehr zu lösen ist, sollten digitale Systeme zur Arbeitserleichterung eingesetzt werden. Dadurch kann die Qualität in der Pflege gesichert und die Attraktivität des Pflegeberufes gesteigert werden. In einer Befragung in Sachsen-Anhalt wurde jedoch festgestellt, dass ein hoher Anteil der Mitarbeitenden noch vom Nutzen der Digitalisierung überzeugt werden muss.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Digitalisierung in der Pflegebranche fördern
verfasst von
Prof. Dr. Ulrich H. P. Fischer
Miriam Müller
Melanie Neumüller
Publikationsdatum
01.11.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 11/2021
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-021-1148-x

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2021

Pflegezeitschrift 11/2021 Zur Ausgabe

Wissenschaft Aktuell

Wissenschaft Aktuell

Medizin in fünf Minuten

ASTHMA in fünf Minuten