Skip to main content
Erschienen in: Pflegezeitschrift 5/2024

01.04.2024 | Pflege Pädagogik

Digitales Lehren und Lernen: Nicht zurück zu alten Ufern!

verfasst von: Eva Ortmann-Welp

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 5/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Notwendigkeit, Lernende der Profession Pflege und anderer Gesundheitsberufen in puncto Digitalisierung zu befähigen, besteht mehr denn je. Es ist deshalb wichtig, dass Lernende in Bildungsinstitutionen Medien- und Selbstlernkompetenzen aufbauen. Gerade in der Ausbildung sollten digitale Medien in Lernsituationen einbezogen werden, um die Lernmotivation zu fördern. Ob Präsenzunterricht mit digitalen Kooperationstools, Lernaufgaben oder Pinnwänden, online-Recherche im digitalen Klassenzimmer oder selbstgesteuerter online-Kurs mit der Möglichkeit, im eigenen Tempo zu lernen - es ist wichtig, auch digitale Lernangebote strukturiert und multimedial zu gestalten. Dazu ist eine professionelle Sichtweise erforderlich, die medienpädagogische Kriterien berücksichtigt, die Risiken digitaler Medien erfasst und die vorhandenen Potentiale ausschöpft.
Metadaten
Titel
Digitales Lehren und Lernen: Nicht zurück zu alten Ufern!
verfasst von
Eva Ortmann-Welp
Publikationsdatum
01.04.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 5/2024
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-024-2589-9

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2024

Pflegezeitschrift 5/2024 Zur Ausgabe

Pflege Praxis

Wunden verstehen

Pflege Markt

Pflege Markt

Politik & Management

Politik & Management

Wissenschaft Aktuell

Wissenschaft Aktuell