Skip to main content
main-content

11.05.2020 | Walk of Care | Nachrichten

Walk of Care: Pflegt die Zukunft!

Heute ist Internationaler Tag der Pflegenden. Dann startet in Deutschland zum vierten Mal der Walk of Care, der in diesem Jahr rein digital stattfindet. Kann das das Engagement der jungen Initiatoren bremsen? Wir sprachen mit Alexander Warnke vom Organisationsteam.

Gesundheits-und Krankenpfleger  © PrivatAlexander Warnke gehört zum Organisationsteam des Walk of Care und arbeitet als Gesundheits-und Krankenpfleger in Berlin.

Wegen der Corona-Pandemie muss der Walk of Care 2020 digital stattfinden. Wirkt sich das negativ auf Ihren Protest aus oder eröffnen sich damit auch Chancen?

Unseren Protest haben wir von Anfang an dadurch zum Ausdruck gebracht, dass wir für unsere Anliegen auf die Straße gegangen sind: eine menschenwürdige Versorgung der Pflegebedürftigen. Deshalb haben wir von Beginn eine bedarfsgerechte gesetzliche Personalbemessung, eine Fort- und Weiterbildungsordnung und bessere Bedingungen für die Praxisanleitung gefordert. Diese Forderungen für ein bedarfsgerechtes Gesundheitssystem haben wir jetzt noch erweitert. Denn auch eine gerechte Finanzierung des Gesundheitssystems und mehr politisches Mitspracherecht der Pflegenden sind für Veränderung notwendig. Darüber hinaus geht es auch um einen Kulturwandel: Pflegt die Zukunft, modern, dynamisch und vorwärtsgerichtet. Machen statt meckern! Damit zeigen wir, dass die nachrückenden Generationen präsent sind. Wir sind viele und übernehmen Verantwortung für unser Gesundheitssystem.

Das ist so in diesem Jahr nicht möglich. Durch die Pandemie hat sich der grundlegende Charakter unserer Bewegung aber nicht verändert. Nur die Form hat sich vorerst verschoben. Wir sehen das als Chance und sportliche Herausforderung zugleich, in Zukunft noch mehr Kanäle als bisher zu nutzen, um damit mehr Menschen zu erreichen.

Was bedeutet die aktuelle Situation für Ihre Kernforderungen? Hat sich etwas verändert oder fühlen Sie sich erst recht bestätigt?

Natürlich sehen wir uns durch die aktuellen Ereignisse bestätigt. Schon als junge Pflegende haben wir uns dafür ausgesprochen, die notwendigen Veränderungen in Angriff zu nehmen. Wir haben die verantwortlichen Akteure aufgefordert, endlich zu handeln und dabei unsere kreativen Impulse gegeben.

Wir fordern aber nicht nur, sondern handeln auch:  Halten Vorträge, veranstalten Workshops, gründen  deutschlandweit Pflegestammtische und Vereine. Wir haben sogar unternehmerische Instrumente in Pflegeschulen und Krankenhäusern installiert – mit Erfolg!

Wie genau soll der digitale Walk of Care aussehen? 

Am internationalen Tag der Pflegenden, dem 12. Mai, wird es ab 16 Uhr einen ca. zweistündigen Livestream geben.  Pflegende, Hebammen, TherapeutInnen und UnterstützerInnen der Gesundheitsberufe aus ganz Deutschland stehen mit viel Energie und guter Laune zusammen für Veränderung auf! Wir laden herzlich dazu ein, den Livestream mitzuerleben. Es gibt Redebeiträge aus verschiedenen Städten, aber auch kreative Auseinandersetzung mit der aktuellen Situation – von Poetry Slam über Theater bis hin zu Musik.

Das Jahr 2020 wurde von der WHO auch zum Jahr der Pflegenden und Hebammen ausgerufen.  Erhält die Pflege dadurch ein Momentum?

Auf jeden Fall, wenn auch anders als ursprünglich gedacht! Die Corona-Krise führt der ganzen Gesellschaft die Bedeutung unserer Berufe deutlich vor Augen. Wir sollten jetzt im Gesundheitswesen die Kräfte bündeln und uns mit all seinen Akteuren für einen grundlegenden Strukturwandel einsetzen:  Mehr Investitionen, mehr Handlungsspielräume und Autonomie auf gesetzlicher Ebene und mehr gesamtgesellschaftliche Entscheidungsgewalt.

Denn wir sind uns sicher: für ein stabiles und krisensicheres Gesundheitssystem müssen wir die Pflege als Profession weiter stärken und den pflegekulturellen Wandel voranbringen. In diesem Jahr sehen wir umso deutlicher, dass jetzt die richtige Zeit dafür ist. Und wenn nicht wir Pflegenden diesen Wandel gestalten, wer tut es dann?

Das Interview führte Nicoletta Eckardt.

aktualisiert am 12. Mai 2020

#digitalwalkofcare
Was?  Livestream
Wann? 12. Mai 2020, 16 Uhr
Wo? YouTube Kanal Walk of Care

www.digitalwalkofcare.org/

                                                                                               
 

Bildnachweise