Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2015 | Originalien | Ausgabe 3/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2015

Relevante Nebenbefunde im CT

Ein unterschätzter Aspekt der modernen Lungenemboliediagnostik

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 3/2015
Autoren:
PD Dr. J. Grüttner, T. Viergutz, M. Bolte, T. Henzler, S. Sudarski, T. Walter
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Fischer, Göppingen
K.-G. Kanz, München
W. Schreiber, Wien
F. Walcher, Magdeburg
J. Grüttner und T. Viergutz sind gleichberechtigte Erstautoren

Zusammenfassung

Hintergrund

Die sichere Erkennung einer Lungenembolie (LE) gilt für Notfalleinrichtungen seit langer Zeit als großes Problem. Die 2008 implementierten und 2014 aktualisierten ESC-Leitlinien zur LE empfehlen ein Vorgehen, welches eine niederschwellige CT-Indikation mit einem hohen Anteil von LE-Ausschlussuntersuchungen vorsieht.

Methoden

Die vorliegende Arbeit untersucht retrospektiv bei 492 Patienten mit Verdacht auf LE die Inzidenz und klinische Bedeutung von Nebenbefunden im CT. Diese könnten – in Ergänzung zur LE-Diagnostik – einen wichtigen zusätzlichen Informationsgewinn bedeuten.

Ergebnisse

Bei 59 Patienten (12 %) wurde eine LE nachgewiesen. In 203 Fällen (41 %) fanden sich Nebenbefunde. Besonders häufig waren die Befunde Struma, Pleuraerguss, pneumonieverdächtiges Infiltrat, neoplasieverdächtige Raumforderung und Lymphknotenvergrößerung; seltener vertreten waren die Befunde pulmonalvenöse Stauung, Perikarderguss, Rippenfraktur und Pneumothorax.

Schlussfolgerung

Die Daten zeigen einen hohen Prozentsatz an Nebenbefunden. Die dargestellten Erkrankungen sind unterschiedlich prognostisch bedeutsam und wären teilweise durch alternative Methoden darstellbar gewesen. Dennoch ist ein Teil der CT-Nebenbefunde mit einem wesentlichen Informationsgewinn und der Notwendigkeit weiterer Nachfolgeuntersuchungen verbunden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC