Skip to main content
main-content

01.06.2017 | Politik | Nachrichten

ICN hat neue Präsidentin

Das International Council of Nurses (ICN) hat seit heute (1. Juni) eine neue Präsidentin. Am 27. Mai wurde Annette Kennedy aus Irland an die Spitze des Weltverbandes der professionell Pflegenden gewählt. Die Wahl erfolgte im Rahmen des ICN-Kongresses, der vom 27. Mai bis zum 1. Juni in Barcelona stattfand.

Im Anschluss zeigte sich die neue ICN-Präsidentin überzeugt, dass der Verband das Potenzial hat, die globale pflegerische Versorgung und die Gesundheitspolitik zu beeinflussen. In ihrer Amtszeit will sie den ICN für die Herausforderungen der Zukunft stärken und die Interessen der Pflegekräfte nachhaltig vertreten.

© privat

Mit Kennedy führt in den nächsten vier Jahren eine erfahrene Berufspolitikerin den ICN an, in dem 130 nationale Pflegeverbände organisiert sind. Von 2013 bis 2017 war sie Vizepräsidentin des ICN und von 2005 bis 2007 Präsidentin der European Federation of Nurses (EFN). Zudem lenkte sie als Direktorin des Bereichs Berufliche Fortbildung fast zwanzig Jahre die Geschicke des irischen Pflegeverbands, der Irish Nurses and Midwives Organisation. (ne)