Skip to main content
main-content

08.11.2017 | Antibiotika | Nachrichten

Antibiotikatherapie: so lange wie nötig

Die Dauer einer Antibiotikabehandlung muss individuell auf die bakterielle Infektion abgestimmt werden. Darauf hat jetzt die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie hingewiesen. Einfache Faustregeln greifen zu kurz.

Kind nimmt Antibiotikasaft ein (Symbolbild) © ilona75 / iStock / Thinkstock

Bisher galt bei der Antibiotikaeinnahme:  Das Medikament sollte auch noch nach dem Verschwinden der Symptome und stets bis zum Ende der Packung eingenommen werden. Das entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Forschung. Wie die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI) mitteilt, hätten in den vergangenen Jahren vermehrt  Studien gezeigt, dass bei verschiedenen Infektionen kürzere Antibiotikatherapien einer längeren Therapie gleichwertig oder sogar überlegen sind.

„Viele Jahre ist man davon ausgegangen, dass eine längere Antibiotikatherapie die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr der Infektion oder die Ausbildung von Resistenzen verringert“, so der DGI-Vorsitzende Professor Gerd Fätkenheuer von der Universitätsklinik Köln.  Heute wisse man: Je länger die Bakterien dem Selektionsdruck eines Antibiotikums ausgesetzt seien, desto wahrscheinlicher überleben überwiegend resistente Erreger. Zudem gehe eine kürzere Antibiotikatherapie auch mit weniger Nebenwirkungen einher.

Antibiotika: Nicht in Eigenregie absetzen

Dennoch warnt die DGI Patienten davor, Antibiotika in Eigenregie abzusetzen, sobald sie sich besser fühlen. Professor Winfried Kern, Vorstandsmitglied der DGI: „Für solch eine einfache Faustregel ist die moderne Antibiotikatherapie zu komplex.“  Vielmehr gilt: Es hängt von der Art der Erkrankung, ihrer Schwere, dem individuellen Verlauf und dem jeweiligen Bakterientyp ab, wie lange ein Antibiotikum eingenommen werden muss. Und das kann nur der Arzt entscheiden. Zudem sollten Patienten die Therapie nicht unterbrechen oder Dosen vergessen, so die DGI. (ne)

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e. V. (DGI): Wie lange Antibiotika einnehmen? – Einfache Faustregeln greifen zu kurz (PDF)