Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Heilberufe 10/2013

01.10.2013 | PflegePraxis

Zwei Peperoni pro Woche gegen Parkinson?

verfasst von: Thomas Müller

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 10/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Wer viel von Nachtschattengewächsen wie Peperoni, Tomate oder Kartoffel isst, hat offenbar ein geringeres Parkinsonrisiko. Möglicherweise liegt dies am Nikotingehalt solcher Nahrungsmittel.
Literatur
Zurück zum Zitat Nielsen SS et al. Nicotine from Edible Solanaceae and Risk of Parkinson Disease. Ann Neurol 2013, Epub 9. Mai 2013. Nielsen SS et al. Nicotine from Edible Solanaceae and Risk of Parkinson Disease. Ann Neurol 2013, Epub 9. Mai 2013.
Metadaten
Titel
Zwei Peperoni pro Woche gegen Parkinson?
verfasst von
Thomas Müller
Publikationsdatum
01.10.2013
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 10/2013
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-013-1083-3