Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Zugang zum Case Management und das Umfeld des Case Managers

verfasst von : Ingrid Kollak, Stefan Schmidt

Erschienen in: Fallübungen Care und Case Management

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

In diesem Kapitel interessiert zunächst, wie der Kontakt zwischen Patient*innen/Klient*innen und Case Manager*innen zustande kommen kann. Menschen, die selbst pflegebedürftig sind oder einen Pflegebedürftigen betreuen, haben seit Januar 2009 ein Recht auf kostenlose Beratung. Pflegestützpunkte, in denen Case Manager*innen arbeiten, können aufgesucht werden. Dieses Angebot gilt für Menschen in gesetzlichen Krankenversicherungen. Case Manager*innen können aber auch Pflegebedürftige und deren Umfeld aufsuchen. Für dieses Model haben sich die privaten Pflegekassen entschieden. Am Beispiel der beiden Fallpatient*innen werden die Vor- und Nachteile beider Vorgehensweisen diskutiert. Darüber hinaus wird verdeutlicht, welchen Einfluss Arbeitsplatz und Netzwerk der Case Manager*in auf den Prozess ausüben können. Wie sich befragte Passant*innen den Zugang zur Beratung wünschen, stellt eine Studie dar, deren Ergebnisse in die Überlegungen einfließen.
Metadaten
Titel
Zugang zum Case Management und das Umfeld des Case Managers
verfasst von
Ingrid Kollak
Stefan Schmidt
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-59242-7_5