Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2014 | PflegeKolleg_Infektionen vermeiden | Ausgabe 5/2014

Heilberufe 5/2014

Wunden immer steril versorgen

Wundinfektionen therapieren

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 5/2014
Autor:
Kerstin Protz
Es gibt verschiedene Einflussfaktoren und Übergangsstadien, die die Entstehung einer Wundinfektion begünstigen. Kommt es zu einer kritischen Kolonisation, dem Übergangsstadium zur lokalen Wundinfektion, liegt bereits eine erhöhte bakterielle Besiedlung durch vermehrungsfähige Keime vor. Was ist dann zu tun?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

Heilberufe 5/2014Zur Ausgabe

PflegeKarriere_Besondere Arbeitsplätze

Apoplex — gut betreut von Anfang an

PflegeKolleg_Infektionen vermeiden

Hygiene ist beherrschbar

ReviewPaper

PflegePraxis

PflegeAlltag_Recht

Gepflegte Füße

PflegeKolleg_IT in der Pflege

Eine gute IT-Struktur spart Zeit