Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2019 | Pflege Praxis | Ausgabe 9/2019

Heilberufe 9/2019

Wissenschaft in fünf Minuten

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2019
Sich in allgemeinen sozialen Netzwerken über Krebserkrankungen zu informieren, ist wohl keine gute Idee - der Wahrheitsgehalt der kursierenden Beiträge ist eher gering, häufig dominieren falsche oder irreführende Informationen, berichten Urologen um Dr. Muhannad Alsyouf von der Universität in Loma Linda in Kalifornien. Sein Team hat sich gezielt die populärsten Beiträge zu Urogenitaltumoren angeschaut und mit denen aus Leitlinien, Konsensuspapieren oder anderen wissenschaftlichen Publikation verglichen und kommt zu einem vernichtenden Fazit: Die am häufigsten geteilten Posts und Links enthalten zum großen Teil "Fake News", vor allem die zu Prostatakrebs. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2019

Heilberufe 9/2019 Zur Ausgabe

Pflege Perspektiven

Was soll ich studieren?