Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2016 | Wissenschaftliche Kurzmitteilung | Ausgabe 2/2016

HeilberufeScience 2/2016

Wie nehmen Auszubildende der Altenpflege die Arbeits- und Organisationsstrukturen in der Praxis wahr?

Erfahrungen mit einem arbeitspsychologischen Screeningverfahren

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Eva Mir, Olivia Kada, Hella Brunkel, Elke Kohlmann, Carl-Walter Kohlmann

Zusammenfassung

Hintergrund/Zielstellungen

In der Altenpflege Tätige gelten als hochbelastete Berufsgruppe. Um dem entgegenzuwirken, bedarf es bereits im Rahmen der Ausbildung der Untersuchung bedeutsamer Faktoren als Grundlage für Gesundheitsförderung und Prävention. Relevant ist in diesem Zusammenhang die Frage, wie Auszubildende die Arbeits- und Organisationsstrukturen in der Praxis wahrnehmen.

Methodik

An einer freiwilligen anonymen schriftlichen Befragung unter Einsatz des arbeitspsychologischen Screeningverfahrens Kurzfragebogen zur Arbeitsanalyse (KFZA) nahmen 67 Auszubildende der Altenpflege teil.

Ergebnisse

Die quantitative Belastung (Arbeitspensum und Zeitdruck) ist besonders hoch ausgeprägt, Information und Mitsprache im Praxisfeld werden hingegen als gering erachtet. Hinsichtlich aller KFZA-Faktoren wünschen sich die Befragten bessere Bedingungen als real erlebt. Effekte des Ausbildungsjahres konnten in den Bereichen „soziale Rückendeckung“ und „Zusammenarbeit“ beobachtet werden.

Schlussfolgerung

Der Einsatz arbeitspsychologischer Screeningverfahren bei Auszubildenden in der Altenpflege stellt nicht nur einen ökonomischen Weg zur Erfassung der wahrgenommenen Arbeits- und Organisationsstrukturen dar, sondern bietet auch Ansatzpunkte zur weiteren didaktischen Arbeit und zur Integration der Auszubildenden in die Bemühungen betrieblicher Gesundheitsförderung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

HeilberufeScience 2/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.