Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2012 | Leitthema | Ausgabe 8/2012

Notfall +  Rettungsmedizin 8/2012

What is a “good death”?

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 8/2012
Autor:
MD Prof. A. Steinberg

Abstract

Question

Every human being is mortal; the question is, however, what is the most appropriate way to die?

Discussion

There is no one answer to this question. This dilemma is not primarily a medical or scientific dilemma, but rather a social, ethical, religious, legal and cultural dilemma. Hence, caring for the dying patient by families and health professionals is a challenging task. This dilemma should be resolved by experts in the fields of ethics, religion and law.

Conclusion

In general, a “good death” is how an autonomous person wishes it to be, within the limits of societal norms and values. In all circumstances there is a moral–religious duty to provide palliative care to the dying (actually to every) patient in order to alleviate pain and suffering.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2012

Notfall +  Rettungsmedizin 8/2012 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Ethik und Notfallmedizin