Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2010 | Originalarbeit | Ausgabe 6/2010

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2010

Weisheit des alten Menschen

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 6/2010
Autor:
M.A. Prof. Dr. M.W. Schnell

Zusammenfassung

Der alte Mensch wird heute als hochaltriger Mensch definiert und durch Krankheit, Verfall sowie Gesundheitskosten beschrieben. Die Ethik, die diese Situation thematisiert, hat entsprechend eine Ethik der Heilberufe zu sein. Die Herausforderung der Gegenwart liegt darin, die Ethik des Alters durch die heilberufliche Perspektive zu führen und als Weisheit des alten Menschen wieder in Kultur und Gesellschaft einzufügen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2010

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 6/2010 Zur Ausgabe

Originalarbeit

Continence profiles

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie: Heft 6, 2010