Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Warum schwankt meine Welt? Schwindel

verfasst von : Caroline Kuhn

Erschienen in: Ratgeber Schlaganfall, Schädelhirntrauma und MS

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Schwindel kann, er muss aber nicht mit Gleichgewichtsstörungen einhergehen. Das macht es vielen Betroffenen so schwer, ihren Schwindel glaubhaft darzustellen. Viele Menschen setzen Schwindel mit Gleichgewichtsstörungen gleich. Dem ist aber nicht so, denn umgekehrt gibt es Patienten mit schweren Gleichgewichtsstörungen, die keinerlei Schwindelbeschwerden haben. Schwindel ist demnach ein subjektives, individuelles Gefühl, dass die Welt aus irgendwelchen Gründen ins Wanken geraten ist. Subjektivität ist aber nicht damit zu verwechseln, dass die Betroffenen sich den Schwindel bloß „einbilden“, dass sie eigentlich kein Problem haben oder sich nur interessant machen wollen. Das ist ein potenziell sehr großes Missverständnis, das den Betroffenen und den Ursachen für den Schwindel in keiner Weise gerecht würde.
Metadaten
Titel
Warum schwankt meine Welt? Schwindel
verfasst von
Caroline Kuhn
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-57322-8_9