Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2017 | Kolumne | Ausgabe 7-8/2017

Heilberufe 7-8/2017

Vom stillen Tod

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2017
Autor:
Springer Medizin
_ Man muss anerkennen, dass die Bundesregierung und konkret das Bundesgesundheitsministerium unter Hermann Gröhe viele Dinge angepackt und auch umgesetzt hat. Neben den „Großprojekten“ der Pflegestärkungsgesetze gibt es eine Gesetzesänderung, die aus meiner Sicht als wichtig und herausragend hervorgehoben werden muss. Mit der Änderung des § 31a SGB V wurde der bundeseinheitliche Medikationsplan eingeführt, auf den jeder Patient, der mindestens drei verordnete Arzneimittel einnimmt, Anspruch hat. Zum 1. Oktober 2016 in Papierform, seit 1. Mai 2017 aufgespielt auf den Chip der Krankenversicherungskarte — das allerdings funktioniert bisher nicht. Dennoch: Ein erster Schritt ist getan. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2017

Heilberufe 7-8/2017 Zur Ausgabe