Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2017 | Kurz gemeldet | Ausgabe 1/2017

Heilberufe 1/2017

Vitamin D gegen diabetische Neuropathie?

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 1/2017
Autor:
Springer Medizin
Etwa jeder fünfte Diabetiker leidet an einer Neuropathie mit symmetrischen Parästhesien, Dysästhesien, Schmerzen und Berührungsempfindlichkeit. Eine zuverlässige Therapie gibt es nicht. Allerdings gibt es Hinweise auf eine Korrelation des Symptomauftretens mit dem Vitamin-D-Spiegel. Für eine Beobachtungsstudie wurde nun 143 Diabetikern (vorwiegend Typ 2) mit schwerer schmerzhafter Neuropathie einmalig eine hohe Dosis von 600.000 IE Vitamin D intramuskulär injiziert. Mit drei verschiedenen Scores wurden zuvor sowie viermal danach Stärke und Qualität der Schmerzen bestimmt. Im Labor wurden diverse Parameter einschließlich der Vitamin-D-Spiegel vor und nach der Injektion bestimmt. Nach 20 Wochen hatten Stärke und Qualität der Schmerzen erheblich und signifikant abgenommen. Die Besserung war bereits nach acht Wochen erkennbar und verstärkte sich danach noch. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Heilberufe 1/2017 Zur Ausgabe

ContinuingEducation

PflegeKolleg Fragebogen