Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 4/2018

01.04.2018 | Pflegemarkt

Verkürzte Heilungsdauer

Wirksame Wundauflage bei Diabetischen Fußulzera

verfasst von: sk

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Jeder vierte der rund 6,5 Millionen Diabetiker in Deutschland erleidet im Laufe seines Lebens ein Diabetisches Fußsyndrom (DFS). Die damit einhergehenden Wundheilungsstörungen sind hartnäckig und beeinträchtigen die Lebensqualität der Patienten erheblich. Therapeutisches Ziel ist die Wundheilung und die Vermeidung von Amputationen. Da mit dem DFS häufig eine periphere arterielle Verschlusserkrankung (PAVK) einhergehe, sei neben einer stadiengerechten Wunderversorgung bei ischämischen und neuro-ischämischen diabetischen Fußläsionen die rasche Revaskularisierung entscheidend, führte Dr. med. Holger Lawall, internistische Gemeinschaftspraxis Ettlingen, bei der Vorstellung der EXPLORER Studie aus. Die nun veröffentlichten Ergebnisse der klinischen Studie zeigen: in der lokalen Wundbehandlung von neuro-ischämischen diabetischen Fußulzera führt eine Wundauflage mit TLC-NOSF-Wundheilungsmatrix® in Kombination mit polyabsorbierenden Polyacrylatfasern signifikant häufiger zur vollständigen Wundheilung als eine hydroaktive Wundauflage ohne NOSF. Die Folge: Der Heilungsprozess wird beschleunigt und die Heilungsdauer um durchschnittlich 60 Tage verkürzt. Mit ihrem Design — europäisch (43 klinische Zentren), multizentrisch, randomisiert, kontrolliert, doppelblind — genüge die Studie höchsten Evidenzkriterien, betont Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Klinikum Stuttgart, und bezeichnet nicht nur das Ergebnis, sondern auch das Design als „bahnbrechend“. Untersucht wurden 240 Patienten mit neuro-ischämischem Fußulkus vergleichend über 20 Wochen und zwölf Wochen Nachbehandlung. Alle Patienten erhielten eine Standardbehandlung bei unterschiedlichen Wundauflagen: TLC-NOSF-Wundauflage (UrgoStart®) bzw. eine Auflage ohne NOSF (UrgoTül®). Laut Lobmann führt die Studienlage zu einer Priorisierung von NOSF-Wundauflagen für die Behandlungsstandards chronischer Wunden, insbesondere des DFS. …
Literatur
Zurück zum Zitat Pressekonferenz „EXPLORER Studie“; Frankfurt am Main, 1.2.2018 (Veranstalter: Urgo GmbH) Pressekonferenz „EXPLORER Studie“; Frankfurt am Main, 1.2.2018 (Veranstalter: Urgo GmbH)
Metadaten
Titel
Verkürzte Heilungsdauer
Wirksame Wundauflage bei Diabetischen Fußulzera
verfasst von
sk
Publikationsdatum
01.04.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0473-1

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Pflegezeitschrift 4/2018 Zur Ausgabe