Skip to main content
Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 1/2023

23.04.2021 | Originalien

Veränderungen der rettungsdienstlichen Einsatzzahlen in einer Metropolregion während der ersten COVID-19-Pandemie-bedingten Kontaktbeschränkungsphase

verfasst von: Dr. med. Frank Naujoks, PD. Dr. med. habil. Uwe Schweigkofler, Wolfgang Lenz, Jörg Blau, Ingo Brune, Volker Lischke, Holger Adler, Ina Schindelin, Hasti Rouchi, Holger Chobotsky, René Gottschalk

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie wurde das öffentliche Leben in Deutschland durch Kontaktbeschränkungsmaßnahmen (im weiteren Verlauf zur Lesevereinfachung als „Lockdown“ bezeichnet) reduziert, u. a. um Ressourcen des Gesundheitssystems für die Behandlung von COVID-19-Patienten zur Verfügung zu stellen. Parallel dazu konnte man im öffentlichen Gesundheitswesen einen Rückgang von Notfallpatienten feststellen.

Methode

Für zwei 10-wöchige Zeitspannen vor und während des Lockdowns wurden die Einsatzzahlen des Rettungsdiensts in 6 Rettungsdienstbereichen in der Metropolregion Rhein-Main für 6 Tracerdiagnosen analysiert. Zufällige Effekte wurden durch einen Vergleich mit den entsprechenden Zeitspannen 2018 und 2019 und einem errechneten Erwartungswert minimiert.

Ergebnisse

Für Notfalleinsätze des Rettungsdiensts kam es während des Lockdowns zu einer Verminderung der Einsatzzahlen (−16 %). Eine Reduktion unter dem Stichwort kardiale und zerebrale Ischämien fand sich in 20 %. Im Stadtgebiet Frankfurt am Main war der Rückgang bei kardialen Ischämien mit 14 % geringer ausgeprägt als im Umland mit 23 %. Die Einsatzzahlen für Intoxikationen gingen um 27 %, für psychiatrische Notfälle um 16 % zurück.

Schlussfolgerung

Der öffentliche Rettungsdienst wurde durch die COVID-19-Pandemie zahlenmäßig nicht überbelastet, es kam während des Lockdowns zu einem Rückgang der Einsätze. Für die Reduktion bei den zerebralen oder kardialen Ischämien fehlen die Erklärungsmodelle für den Einfluss des Lockdowns. Weitere Studien zum Nutzungsverhalten des Rettungsdiensts während eines Lockdowns erscheinen notwendig, um für das Patientenoutcome möglicherweise fatale Mindernutzungen zu detektieren und durch Aufklärung gegensteuern zu können.
Literatur
12.
Zurück zum Zitat Hartnett KP, Kite-Powell A, DeVies J et al (2020) Impact of the COVID-19 pandemic on emergency department visits—United States, January 1, 2019—May 30, 2020. MMWR Morb Mortal Wkly Rep 69:669–704CrossRef Hartnett KP, Kite-Powell A, DeVies J et al (2020) Impact of the COVID-19 pandemic on emergency department visits—United States, January 1, 2019—May 30, 2020. MMWR Morb Mortal Wkly Rep 69:669–704CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Ramshorn-Zimmer A, Fakler J, Schröder R et al (2020) Weniger Non-COVID-19-Notfälle. Dtsch Arztebl 117(24):A1201–A1205 Ramshorn-Zimmer A, Fakler J, Schröder R et al (2020) Weniger Non-COVID-19-Notfälle. Dtsch Arztebl 117(24):A1201–A1205
27.
Zurück zum Zitat Gilan D, Röthke N, Blessin M, Kunzler A, Stoffers-Winterling J, Müssig M, Yuen KSL, Tüscher O, Thrul J, Kreuter F, Sprengholz P, Betsch C, Stieglitz RD, Lieb K (2020) Psychomorbidity, resilience, and exacerbating and protective factors during the SARS-CoV-2-pandemic—a systematic literature review and results from the German COSMO-PANEL. Dtsch Arztebl Int 117:625–632. https://doi.org/10.3238/arztebl.2020.0625CrossRef Gilan D, Röthke N, Blessin M, Kunzler A, Stoffers-Winterling J, Müssig M, Yuen KSL, Tüscher O, Thrul J, Kreuter F, Sprengholz P, Betsch C, Stieglitz RD, Lieb K (2020) Psychomorbidity, resilience, and exacerbating and protective factors during the SARS-CoV-2-pandemic—a systematic literature review and results from the German COSMO-PANEL. Dtsch Arztebl Int 117:625–632. https://​doi.​org/​10.​3238/​arztebl.​2020.​0625CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Georgiadou E, Hillemacher T, Müller A et al (2020) Alkohol und Rauchen: Die COVID-19-Pandemie als idealer Nährboden für Süchte. Dtsch Arztebl 117(25):A-1251/B-1060 Georgiadou E, Hillemacher T, Müller A et al (2020) Alkohol und Rauchen: Die COVID-19-Pandemie als idealer Nährboden für Süchte. Dtsch Arztebl 117(25):A-1251/B-1060
Metadaten
Titel
Veränderungen der rettungsdienstlichen Einsatzzahlen in einer Metropolregion während der ersten COVID-19-Pandemie-bedingten Kontaktbeschränkungsphase
verfasst von
Dr. med. Frank Naujoks
PD. Dr. med. habil. Uwe Schweigkofler
Wolfgang Lenz
Jörg Blau
Ingo Brune
Volker Lischke
Holger Adler
Ina Schindelin
Hasti Rouchi
Holger Chobotsky
René Gottschalk
Publikationsdatum
23.04.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-021-00875-z

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Notfall + Rettungsmedizin 1/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC

Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Einsatzführung bei suizidalen Personen

Teamwork + Education

Opioide im Notfall

Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Zertifizierung von Cardiac-Arrest-Zentren