Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2010 | ERC-Leitlinien | Ausgabe 7/2010

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2010

Unterrichtsprinzipien zur Wiederbelebung

Sektion 9 der Leitlinien zur Reanimation 2010 des European Resuscitation Council

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 7/2010
Autoren:
J. Soar, K. Monsieurs, J. Ballance, A. Barelli, D. Biarent, R. Greif, A. Handley, A. Lockey, S. Richmond, C. Ringsted, J. Wyllie, J. Nolan, G. Perkins
Das Überleben eines Kreislaufstillstands wird von der Qualität der den Leitlinien zugrunde gelegten wissenschaftlichen Evidenz, der Effektivität der Ausbildung der Helfer und den Ressourcen für die Umsetzung der Leitlinien bestimmt [ 1]. Weitere Einflussfaktoren sind die Bereitschaft der Helfer zur Umsetzung der Leitlinien in die Praxis und die „human factors“, die die Steuerung, Überwachung und Nutzung technischer Systeme durch den Menschen ermöglichen [ 2]. Die Leitlinien 2010 werden wahrscheinlich mit einer sorgfältig geplanten umfassenden Einführungsstrategie, die die Ausbildung einschließt, schneller umgesetzt. Verspätet verfügbares Trainingsmaterial und eine mangelnde Zahl an Trainern wurden als Gründe für die Verzögerungen in der Implementierung der Leitlinien 2005 genannt [ 3, 4]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2010

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2010Zur Ausgabe

Editorial

Vorwort

ERC-Leitlinien

Kurzdarstellung