Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2015 | Wissenschaftliche Kurzmitteilung | Ausgabe 2/2015

HeilberufeScience 2/2015

Umsetzung der „Standardebene 1“ Pflegediagnostik und Pflegeanamnese des Expertenstandards „Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege“ in einer stationären Pflegeeinrichtung

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 2/2015
Autor:
Dipl.-Pflegewirt (FH) Ingolf Adner

Zusammenfassung

Hintergrund

Der vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) 2008 herausgegebene Expertenstandard zielt darauf ab, bei kranken und pflegeabhängigen Menschen eine bedürfnisorientierte und bedarfsgerechte orale Ernährung zu gewährleisten. Da in stationären Einrichtungen viele Bewohner eine Ernährungsproblematik aufweisen, ist die Umsetzung des Expertenstandards von hoher Relevanz.

Ziel der Arbeit

In der vorliegenden Studie wurde die Umsetzung der „Standardebene 1“ – Pflegediagnostik und Pflegeanamnese des Expertenstandards untersucht, um daraus entsprechende Maßnahmen zur Optimierung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität im Ernährungsmanagement der untersuchten Einrichtung ableiten zu können.

Methode

In einer Einrichtung der stationären Altenpflege wurden 2011 anamnestische und weitere ernährungsrelevante Daten von Bewohnern analysiert sowie eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt.

Ergebnisse

Die Ernährungsgewohnheiten der deutschen Bevölkerung setzten sich im Alter weitgehend fort. Dabei unterschied sich die Ernährungssituation pflegebedürftiger älterer Menschen in stationären Einrichtungen erheblich zu deren Ungunsten von der selbstständig lebender Senioren in Privathaushalten bzw. von den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Die Selbsteinschätzungen der Mitarbeiter bezüglich Kompetenz und Fortbildungsbedarf zum Thema „Ernährung“ bestätigten in ihrer Ambivalenz die Ergebnisse weiterer Studien.

Schlussfolgerungen

Neben einer in Teilen erfolgreichen Umsetzung der „Standardebene 1“ des Expertenstandards belegen die Studienergebnisse Handlungsbedarf bei der Versorgung der Bewohner mit Nährstoffen und bei der Fortbildung der Mitarbeiter.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

HeilberufeScience 2/2015 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.