Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 5/2015

01.06.2015 | editorial

Trauma

verfasst von: Verena Kienast

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Zwar hat Europa in seiner bisherigen Geschichte noch nie so lange Friedenszeiten erlebt, aber die Konfrontation mit Krisen ist dennoch so hoch wie nie zuvor. Dazu kommt, dass die schnelllebige Zeit, in der wir glauben, viele Aspekte unseres Lebens kontrollieren zu können, dazu führt, dass Katastrophen im kleinen wie im großen offenbar schlechter verarbeitet werden. Wurde der Tod in früheren Zeiten, weil er aufgrund der einfacheren medizinischen Mittel und der schlechteren hygienischen und sozialen Bedingungen ein recht häufiges Ereignis war, als Teil des Lebens hingenommen, so bedeuten Todesfälle im engeren Umfeld heute schwere Einschnitte in unserer Lebensrealität. Der Umgang mit dem Ableben wird nicht mehr gelernt, sondern verdrängt. …
Metadaten
Titel
Trauma
verfasst von
Verena Kienast
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2015
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-015-0512-8