Skip to main content
main-content

2018 | Top im Gesundheitsjob | Buch | 2. Auflage

Und jetzt Sie! – Selbst- und Zeitmanagement in Gesundheitsberufen

verfasst von: German Quernheim

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Buchreihe : Top im Gesundheitsjob

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Wie schaffen Sie den Spagat zwischen Ihren und den Bedürfnissen anderer? Effektives Selbst- und Zeitmanagement heißt die Devise! Diese 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage mit zahlreichen Selbsttests und Übungen unterstützt Sie den Praxisalltag im Gesundheitswesen bewusst zu gestalten. Der erfahrene Autor gibt praktische Tipps, wie Sie Ihre Zeit sinnvoll planen und auch in stressigen Situationen nicht untergehen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Kennen Sie das?
Zusammenfassung
Pflegefachfrau Julia ist in ihrem Beruf unzufrieden und möchte gerne etwas anderes machen. Was genau, weiß sie nicht. Ihre Kollegin, Pflegefachfrau Sarah aus der Altenpflege, weiß, dass sie später im Bereich der Anleitung oder der Einarbeitung neuer Kolleginnen arbeiten möchte und Pflegefachmann Alex setzt sich das Ziel, in fünf Jahren Stationsleiter zu sein.
German Quernheim
2. Selbstverantwortung übernehmen
Zusammenfassung
Wer ist denn verantwortlich für Ihr Leben? Ihr Arbeitgeber? Ihre Partnerin oder Ihr Partner? Ihre Eltern? Die Bank? Die Regierung? Nein, Sie – und Sie wissen es auch! Aber die meisten von uns neigen dazu, diesen Sachverhalt zu vergessen und immer wieder andere verantwortlich zu machen.
German Quernheim
3. Anders denken
Zusammenfassung
Woran liegt es, dass anscheinend einigen Kollegen und Freunden ein erfolgreiches Selbstmanagement gelingt und diese in Freizeit und Beruf weniger Stress erleben? Was machen die anders? Denken sie womöglich anders (7 Top im Job: Nicht ärgern, ändern)?
German Quernheim
4. Karriereplaner für das Gesundheitswesen
Zusammenfassung
Ein Teil meiner Coachingklienten und Seminarteilnehmer hat eine ähnliche Ausgangssituation wie unsere «Beispiel-Julia». Diese Beschäftigten haben eine gesicherte Festanstellung im Sektor des Gesundheitswesens, erleben die permanenten Änderungen der Gesundheitspolitik eher belastend und leiden unter der Verdichtung der Arbeitsprozesse.
German Quernheim
5. Ziele
Zusammenfassung
Ziele sind wie der Autopilot in Ihrem Gehirn. Sie zeigen Ihnen wie ein GPS (engl. «globales Navigationssatellitensystem») die Koordinaten des Ziels. Durch einen solchen Plan konzentrieren Sie Ihre Kräfte auf einen Punkt in der Zukunft, um die Ziele erfolgreich zu verwirklichen.
German Quernheim
6. Stressmanagement
Zusammenfassung
Wenn Sie unter Stress leiden, sollten Sie Ihre Stressresistenz steigern oder lernen, die äußeren Faktoren als weniger belastend wahrzunehmen. Manchmal liegen Ursachen von Stressoren in mangelndem Selbstmanagement mit reduzierter Selbstdisziplin und Planung. In solchen Fällen investieren Sie in die Beseitigung von Fehlern und Unvollständigkeiten zu viel Zeit und Energie und erleben obendrein eine Menge Ärger. Analysieren Sie zunächst, welche Ereignisse oder Gedanken Sie stressen (7 Top im Job: Nicht ärgern, ändern). Erfolgreiche Menschen setzen ihre Energie richtig ein und lernen dabei, mit Anspannung umzugehen (Thimm 2009). Genauso verfügen diese oft über die Fähigkeit loszulassen und mit Gelassenheit zu reagieren. Gelassene Menschen behalten auch in belastenden Situationen ihre innere Ruhe .Verändern Sie das, was Sie selbst in der Hand haben (7 Top im Job: Nicht ärgern, ändern).
German Quernheim
7. Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl
Zusammenfassung
Je ausgeprägter das Selbstwertgefühl eines Menschen ist, desto weniger erlebt er Stress und negative Auswirkungen von Burnout, Helfersyndrom etc. Starten Sie Ihren Weg zunächst mit dem schrittweisen Aufbau von Zuversicht. Reduzieren Sie die Angst vor Neuem, indem Sie zunächst mit kleinen Veränderungen beginnen, die Sie als gelungen erleben. Nehmen Sie einen anderen Weg nach Hause oder variieren Sie die Hinfahrt zu Freizeitaktivitäten, nutzen Sie eine andere Straße oder fahren mit einer andere Buslinie zum Ziel. Das Gefühl der Zuversicht wird Sie durch die neuen Erfahrungen sicher navigieren. Sie bauen dadurch Ängste vor Neuem ab.
German Quernheim
8. Zeitmanagement
Zusammenfassung
Zeitmanagement gilt als einer der Hauptbestandteile des Selbstmanagements. In den nachfolgenden Abschnitten erfahren Sie schrittweise, wie Sie die relevanten Bestandteile für Ihre Zukunftsplanung effizient einsetzen können.
German Quernheim
9. So delegieren Sie richtig
Zusammenfassung
Delegieren ist die Weitergabe einer Aufgabe an einen Mitarbeiter mit dem Ziel, sich selbst zu entlasten. Je mehr Sie auf der Karriereleiter nach oben steigen, desto mehr wird von Führungskräften erwartet, dass Sie delegieren und diese Tätigkeiten später kontrollieren. Beachten Sie bitte: Wer dauernd über dem Soll arbeitet, nagt nicht nur an seiner Gesundheit, sondern erlebt auch chronische Unzufriedenheit. Sie müssen nicht alles machen. Erfolgreiches Delegieren ist von den Kompetenzen der Kollegen und den Aufgaben abhängig.
German Quernheim
10. So lernen Sie «Nein-Sagen»
Zusammenfassung
«Brave Kinder» lernten früher, dass sich «Nein-Sagen» nicht geziemt. Stattdessen haben sie folgsam zu sein und das zu tun, was angeordnet wurde. Solche gelernten Verhaltensweisen nisten sich fest im Gehirn ein. Zudem ist die typische Pflegefachfrau oder Angestellte einer Praxis «immer hilfsbereit und freundlich». Da passt doch ein Nein überhaupt nicht zum Image? Außerdem ist es auch ein schönes Gefühl, gebraucht zu werden. Menschen möchten geliebt und gemocht werden. Viele denken, dass sie sich durch ein klares Nein unbeliebt machen und andere enttäuschen.
German Quernheim
11. Ohne Organisation kein Selbstmanagement
Zusammenfassung
Zu einem erfolgreichen Selbstmanagement gehört, Ordnung und Organisation einzuhalten. Ihren Kernaufgaben gehen Sie gewöhnlich an Ihrem Arbeitsplatz, also in Stationszimmer, Büro, Untersuchungszimmer usw. nach. Weil alle Arbeitsmittel in richtiger Güte und Ausstattung vorhanden sind, sollte es Ihnen hier Spaß machen zu arbeiten. Doch wie sieht es oft in der Realität aus? Wie häufig kommt es vor, dass Sie wichtige Unterlagen oder Utensilien suchen?
German Quernheim
12. Wissensmanagement
Zusammenfassung
In unserer Gesellschaft und v. a. im Gesundheitswesen hat Wissen eine geringe «Halbwertzeit». Das bedeutet, dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse in kurzer Zeit verändern. Manche Einrichtungen entwickelten z. B. Pflegestandards und schreiben diese für ihre Mitarbeitenden verbindlich vor. Diese Standards orientieren sich in der Regel an den aktuellen Erkenntnissen der Pflegewissenschaft und werden regelmäßig aktualisiert. Wenige Häuser, Heime und Praxen verzichteten bislang auf entsprechende verbindliche Vorgaben. Hier handelt die jeweilige Fachkraft selbst verantwortlich.
German Quernheim
13. Karriereplanung
Zusammenfassung
In einer Gesellschaft wie der unsrigen müssen wir uns auf ständige Veränderungen einlassen und mit der Tatsache leben lernen, dass es nur noch wenig Sicherheiten geben wird. Es lässt sich nicht vorhersagen, ob unsere Arbeitsplätze in 10 Jahren noch existieren. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Kinder, die jetzt eingeschult werden, eines Tages Berufe ergreifen, die heute noch gar nicht existieren.
German Quernheim
14. In aller Kürze
Zusammenfassung
Machen Sie Ihr Ding! Das was Sie tun, soll Ihnen Freude bereiten. Finden Sie Ihre Anlagen und persönlichen Stärken heraus. Setzen Sie im Berufs- und Privatleben Prioritäten und akzeptieren Sie die Dinge, die Sie nicht ändern können. Selbstmanagement kann Ihr Leben durch eine ausgewogene Work-Life-Balance wieder ins Gleichgewicht bringen.
German Quernheim
Backmatter
Metadaten
Titel
Und jetzt Sie! – Selbst- und Zeitmanagement in Gesundheitsberufen
verfasst von
German Quernheim
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-57465-2
Print ISBN
978-3-662-57464-5
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-57465-2