Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 12/2022

01.11.2022 | Pflege Praxis

Todeswünsche im Alter

verfasst von: Dr. med. Joachim Zeeh

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 12/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

"Ach wäre es doch nur schon vorbei", "Das ist doch kein Leben mehr", "Ach gäbe es doch auch bei uns die Spritze aus Holland" - häufig und vielgestaltig, oft verpackt in Metaphern, sind die Bemerkungen, mit denen ältere Patient*innen andeuten wollen, dass sie an einem Punkt angekommen sind, an dem Weiterleben als Ziel für sie nicht mehr an erster Stelle steht. Fassungslos, sprachlos, ratlos - ausgebildet dazu, Leben zu erhalten - stehen an der Versorgung beteiligte Personen dann manchmal da und wissen nicht so recht, wie sie mit solchen Äußerungen umgehen sollen. Doch der Todeswunsch sollte nicht allein auf den assistierten Suizid reduziert werden, sondern im Kontext mit der Lebenssituation der Patient*innen betrachtet werden. Dann können die Ursachen, die zum Todeswunsch geführt haben, konkret besprochen und Entlastungen gefunden werden.
Metadaten
Titel
Todeswünsche im Alter
verfasst von
Dr. med. Joachim Zeeh
Publikationsdatum
01.11.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 12/2022
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-022-1954-9

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2022

Pflegezeitschrift 12/2022 Zur Ausgabe

Wissenschaft Aktuell

Campus aktuell