Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Heilberufe 10/2018

01.10.2018 | PflegeKolleg

Erste Hilfe und Prävention

Thermische Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen

verfasst von: Dr. med. Bettina Lange, Adelheid Gottwald, Prof. Dr. Dr. h.c. Lucas M. Wessel

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 10/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Fazit für die Pflege

  • Mehr als die Hälfte aller thermischen Unfälle sind durch Prävention vermeidbar. Aufklärungskampagnen zur Ersten Hilfe sowie Prävention von Verbrühungen und Verbrennungen besitzen hohe Priorität.
  • Nach einer Verbrühung sollte im Gegensatz zu einer Verbrennung die Kleidung immer sofort entfernt werden.
  • In den ersten 20–30 Minuten nach dem Unfall kann die Kühlung für 10–15 Minuten mit handwarmem Wasser Schmerzen lindern.
  • Keine Kühlung sollte bei Neugeborenen und Säuglingen sowie einer verletzten Körperoberfläche (VKOF) von mehr als 15% erfolgen.
Literatur
Metadaten
Titel
Erste Hilfe und Prävention
Thermische Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen
verfasst von
Dr. med. Bettina Lange
Adelheid Gottwald
Prof. Dr. Dr. h.c. Lucas M. Wessel
Publikationsdatum
01.10.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 10/2018
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-018-3676-3

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2018

Heilberufe 10/2018 Zur Ausgabe

PflegeKolleg

Arbeiten im Team