Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2018 | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2018

Erste Hilfe und Prävention
Heilberufe 10/2018

Thermische Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 10/2018
Autoren:
Dr. med. Bettina Lange, Adelheid Gottwald, Prof. Dr. Dr. h.c. Lucas M. Wessel

Fazit für die Pflege

  • Mehr als die Hälfte aller thermischen Unfälle sind durch Prävention vermeidbar. Aufklärungskampagnen zur Ersten Hilfe sowie Prävention von Verbrühungen und Verbrennungen besitzen hohe Priorität.
  • Nach einer Verbrühung sollte im Gegensatz zu einer Verbrennung die Kleidung immer sofort entfernt werden.
  • In den ersten 20–30 Minuten nach dem Unfall kann die Kühlung für 10–15 Minuten mit handwarmem Wasser Schmerzen lindern.
  • Keine Kühlung sollte bei Neugeborenen und Säuglingen sowie einer verletzten Körperoberfläche (VKOF) von mehr als 15% erfolgen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2018

Heilberufe 10/2018 Zur Ausgabe