Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.09.2016 | Beiträge zum Themenschwerpunkt

Technology-based measurements for screening, monitoring and preventing frailty

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
Autoren:
L. Dasenbrock, A. Heinks, M. Schwenk, J. M. Bauer

Abstract

Background and objective

Sensor technology, in particular wearable inertial sensors, has the potential to help researchers objectively assess the functionality of older adults. The following review provides an overview about the possible use of sensor technology to detect and prevent pre-frailty and frailty.

Method

A systematic literature search in PubMed and the Cochrane Library was conducted. Articles were selected according to the following criteria: frail and/or pre-frail population, use of wearable and non-wearable sensor technology to measure or enhance human movements or activities of daily living and a focus on frailty assessment.

Results

A total of 28 publications were found. Sensor-derived parameters obtained during assessment of gait, functional performances and physical activity were reported to be relevant for screening and monitoring pre-frailty and frailty; however, current findings are limited to cross-sectional studies, which do not allow establishment of a causal relationship between motor performance, physical activity and specific frailty states. No study monitored specific activities of daily living.

Discussion

Outcome variables from technology-based assessment seem to provide valuable information for frailty assessment. Strenuous testing conditions as well as increased variability in gait, functional performance and physical activity may be useful in identifying frailty. Outcome variables derived from gait, motor assessment and physical activity must still be validated in large cohorts and under daily living conditions in order to develop robust screening tools for pre-frailty and frailty. Further research should focus on specific activities of daily living in pre-frail or frail older adults and technology-based approaches for intervention and prevention.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 248,- € im Inland (Abonnementpreis 219,- € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 265,- € im Ausland (Abonnementpreis 219,- € plus Versandkosten 46,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,67 € im Inland bzw. 22,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.