Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 7/2018

24.10.2018 | CME

Tauchunfälle

Aspekte der prä- und innerklinischen Notfallversorgung

verfasst von: J. Claus, K. Kluba, A. Gries

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 7/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der Tauchunfall umfasst alle tauchassoziierten Erkrankungen und stellt ein lebensbedrohliches Krankheitsbild dar. Alle innerhalb von 24 h nach dem Tauchgang neu auftretenden Symptome sind als tauchassoziiert anzusehen. Dem Dekompressionsunfall liegt pathophysiologisch die Entstehung freier Gasblasen in Blut und Körpergeweben durch schnellen Abfall des Umgebungsdrucks beim Wiederauftauchen zugrunde. Folge können eine Dekompressionskrankheit oder eine arterielle Gasembolie sein. Die wichtigsten Sofortmaßnahmen am Unfallort stellen die umgehende Gabe von hochkonzentriertem Sauerstoff, die adäquate Rehydrierung und die Hypothermiebehandlung dar. Des Weiteren sollte nach Erstversorgung die schnellstmögliche Zuweisung in eine geeignete Zielklinik erfolgen. Die kausale Therapie des Dekompressionsunfalls besteht in der Versorgung mit hyperbarem Sauerstoff in einer Therapiedruckkammer.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Ausschuss Krankenhaus nach § 137c SGB V.(2003) Hyperbare Sauerstofftherapie bei Dekompressionserkrankung. Bundesanzeiger Nr. 72, S. 7583. Ausschuss Krankenhaus nach § 137c SGB V.(2003) Hyperbare Sauerstofftherapie bei Dekompressionserkrankung. Bundesanzeiger Nr. 72, S. 7583.
2.
Zurück zum Zitat Buzzacott P, DAN Annual Diving Report (2016) A report on 2014 data on diving fatalities, injuries, and incidents. Divers Alert Network, Durham, S 11 (Section 1.4 Age and Health of Decedents) Buzzacott P, DAN Annual Diving Report (2016) A report on 2014 data on diving fatalities, injuries, and incidents. Divers Alert Network, Durham, S 11 (Section 1.4 Age and Health of Decedents)
4.
Zurück zum Zitat Muth CM, Shank ES, Larsen B (2000) Der schwere Tauchunfall: Pathophysiologie – Symptomatik – Therapie. Anaesthesist 49:302–316 CrossRef Muth CM, Shank ES, Larsen B (2000) Der schwere Tauchunfall: Pathophysiologie – Symptomatik – Therapie. Anaesthesist 49:302–316 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Rusoke-Dierich O (2017) Tauchmedizin. Grundlagen, Sicherheit, Technik, Notfälle und Reisemedizin für Tauchmediziner, Berufstaucher und Tauchlehrer. Springer, Berlin, Heidelberg, S 186–188 CrossRef Rusoke-Dierich O (2017) Tauchmedizin. Grundlagen, Sicherheit, Technik, Notfälle und Reisemedizin für Tauchmediziner, Berufstaucher und Tauchlehrer. Springer, Berlin, Heidelberg, S 186–188 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Arieli R (2017) Nanobubbles form at active hydrophobic spots on the luminal aspect of blood vessels: consequences for decompression illness in diving and possible implications for autoimmune desease. Front Physiol 8:591 CrossRef Arieli R (2017) Nanobubbles form at active hydrophobic spots on the luminal aspect of blood vessels: consequences for decompression illness in diving and possible implications for autoimmune desease. Front Physiol 8:591 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Winkler B (2015) Hyperbare Therapie und Tauchmedizin – Tauchmedizin: Status quo und Ausblick. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 50(10):638–645 CrossRef Winkler B (2015) Hyperbare Therapie und Tauchmedizin – Tauchmedizin: Status quo und Ausblick. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 50(10):638–645 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Wenzel J, Muth CM (2002) Physikalische und physiologische Grundlagen des Tauchens. Dtsch Z Sportmed 53:162–169 Wenzel J, Muth CM (2002) Physikalische und physiologische Grundlagen des Tauchens. Dtsch Z Sportmed 53:162–169
10.
Zurück zum Zitat Szpilman D, Bierens JJ, Handley AJ, Orlowski JP (2012) Drowning. N Engl J Med 366:2102–2010 CrossRef Szpilman D, Bierens JJ, Handley AJ, Orlowski JP (2012) Drowning. N Engl J Med 366:2102–2010 CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Gries A (2001) Notfallmanagement bei Beinahe-Ertrinken und akzidenteller Hypothermie. Notfall Rettungsmed 4:529–541 CrossRef Gries A (2001) Notfallmanagement bei Beinahe-Ertrinken und akzidenteller Hypothermie. Notfall Rettungsmed 4:529–541 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Cumming B, Peddie C, Watson J, British Sub-Aqua Club (2010) A review of the nature of diving in the United Kingdom and of diving fatalities in the period 1st Jan 1998 to 31st Dec 2009 (www.BSAC.com) Cumming B, Peddie C, Watson J, British Sub-Aqua Club (2010) A review of the nature of diving in the United Kingdom and of diving fatalities in the period 1st Jan 1998 to 31st Dec 2009 (www.BSAC.com)
13.
Zurück zum Zitat Truhlar A, Deakin C, Soar J et al (2015) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2015, Section 4. Cardiac arrest in special circumstances. Resuscitation 95:148–201 CrossRef Truhlar A, Deakin C, Soar J et al (2015) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2015, Section 4. Cardiac arrest in special circumstances. Resuscitation 95:148–201 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat NAEMT (2011) Das PHTLS-Konzept. In: NAEMT (Hrsg) Präklinisches Traumamanagement. Elsevier, Urban & Fischer, München, S 1–643 NAEMT (2011) Das PHTLS-Konzept. In: NAEMT (Hrsg) Präklinisches Traumamanagement. Elsevier, Urban & Fischer, München, S 1–643
15.
Zurück zum Zitat Piepho T, Ehrmann U, Werner C, Muth CM (2007) Oxygen therapy in diving accidents. Anaesthesist 56(1):44–52 CrossRef Piepho T, Ehrmann U, Werner C, Muth CM (2007) Oxygen therapy in diving accidents. Anaesthesist 56(1):44–52 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Vann RD, Butler FK, Mitchell SJ, Moon RE (2011) Decompression illness. Lancet 377:153–164 CrossRef Vann RD, Butler FK, Mitchell SJ, Moon RE (2011) Decompression illness. Lancet 377:153–164 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Jüttner B, Wölfel C, Liedtke H, Meyne K, Werr H, Bräuer T, Kemmerer M, Schmeißer G, Piepho T, Müller O, Schöppenthau H (2015) Diagnostik und Behandlung von Tauchunfällen. Die neue Leitlinie Tauchunfall 2014–2017. Anaesthesist 64:463–468 CrossRef Jüttner B, Wölfel C, Liedtke H, Meyne K, Werr H, Bräuer T, Kemmerer M, Schmeißer G, Piepho T, Müller O, Schöppenthau H (2015) Diagnostik und Behandlung von Tauchunfällen. Die neue Leitlinie Tauchunfall 2014–2017. Anaesthesist 64:463–468 CrossRef
Metadaten
Titel
Tauchunfälle
Aspekte der prä- und innerklinischen Notfallversorgung
verfasst von
J. Claus
K. Kluba
A. Gries
Publikationsdatum
24.10.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 7/2018
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0530-8