Skip to main content
Erschienen in:

01.02.2024 | Suchterkrankungen | Pflege Wissenschaft

Folgen und Gefahren von Alkoholkonsum

verfasst von: Prof. Dr.med. Prof. h.c. Helmut K. Seitz, Prof. Dr. Ulrich John

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 3/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Eine risikofreie Alkoholmenge gibt es nicht. Dies belegen neuere Untersuchungen. Demnach besteht zwischen der Menge konsumierten Alkohols und dem Mortalitätsrisiko eine lineare Beziehung. Dabei variiert das Gesundheitsrisiko nicht nur mit der Menge des konsumierten Alkohols, sondern auch mit dem Zielorgan sowie mit individuellen genetischen und nicht-genetischen Faktoren wie Rauchen, Medikamenteneinnahme, Exposition gegenüber toxischen Umweltgiften und einer sich durch Alkohol verschlechternden Grunderkrankung. Zu den Hochrisikogruppen gehören Kinder und Jugendliche, alte Menschen und Frauen. Zu den Erkrankungen, die bereits bei der Einnahme kleiner Mengen Alkohol auftreten oder sich verschlechtern können, gehören unter anderem Herz-Kreislauf-, Krebs- und Lebererkrankungen.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Folgen und Gefahren von Alkoholkonsum
verfasst von
Prof. Dr.med. Prof. h.c. Helmut K. Seitz
Prof. Dr. Ulrich John
Publikationsdatum
01.02.2024
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Suchterkrankungen
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 3/2024
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-023-2554-z

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2024

Pflegezeitschrift 3/2024 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Politik & Management

Politik & Management

Pflege Markt

Pflege Markt

Pflege Management

Tabuthema Sucht