Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 9/2021

01.09.2021 | Studium | Pflege Wissenschaft

Vergütung akademisierter Pflegender an Universitätskliniken

verfasst von: Jennifer Luboeinski, Dr. Peter Nydahl, Susanne Krotsetis, Kerstin Lamers, Andreas Kocks

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 9/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Pflegefachpersonen mit Hochschulabschluss werden zunehmend in Universitätskliniken in Deutschland beschäftigt. Unklar ist, wie sie eingruppiert und vergütet werden. Das Netzwerk Pflegewissenschaft und Praxisentwicklung im VPU führte daher 2020 eine diesbezügliche Befragung aller 40 Pflegedirektor*innen der Universitätskliniken durch. Im Ergebnis zeigt sich, dass der Anteil akademisierter Pflegefachpersonen an den Universitätskliniken mit <5% sehr gering ist. Wenn vorhanden, liegen Stellenbeschreibungen eher für akademisierte Pflegefachpersonen in Bereichen der nicht direkten Pflege als in der direkten Patient*innenversorgung vor. In allen akademischen Graden erfolgt bundesweit eine heterogene Bezahlung mit teilweise >100% Variabilität. Eine Diskussion zur Eingruppierung und Vergütung akademisierter Pflegefachpersonen sollte (fort-)geführt werden.
Metadaten
Titel
Vergütung akademisierter Pflegender an Universitätskliniken
verfasst von
Jennifer Luboeinski
Dr. Peter Nydahl
Susanne Krotsetis
Kerstin Lamers
Andreas Kocks
Publikationsdatum
01.09.2021
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Studium
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 9/2021
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-021-1083-x

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2021

Pflegezeitschrift 9/2021 Zur Ausgabe

Politik & Management

Politik & Management

Forschung & Lehre

Forschung & Lehre