Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2015

01.12.2015 | Editorial

„Structural Lag“ und Möglichkeitsräume des Alters

Beiträge eines neuartigen Disziplinentrialogs zwischen Diakoniewissenschaft, Psychologie und Theologie

verfasst von: Prof. Dr. Johannes Eurich, Prof. Dr. Friederike Nüssel, Prof. Dr. Hans-Werner Wahl, Prof. Dr. Frank Oswald

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 8/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Auseinandersetzung mit Interdisziplinarität und weiteren Spielarten des Zusammenwirkens unterschiedlicher Disziplinen (z. B. Multi-, Transdisziplinarität) ist (und muss es auch sein) ein Dauerthema der Gerontologie und damit auch der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZGG). Erst jüngst hat sich die ZGG dieser Thematik erneut in umfassender und vielschichtiger Weise gestellt [ 1, 2, 3, 5]. Nun wird der Versuch unternommen, die Thematik der Interdisziplinarität im Sinne einer inhaltlichen Ineinanderverschränkung von 3 Disziplinen erneut in den Blick zu nehmen – mit einem neuen Zugang und mit einem neuen Format für eine „Special Section“. Auf der Grundlage eines mit Mitteln der Exzellenzinitiative geförderten Forschungsprojekts ist an der Universität Heidelberg ein neuer „Disziplinentrialog“ aus Diakoniewissenschaft, Psychologie und Theologie entstanden, und es sind erste empirische Daten in Bezug auf dieses Zusammenwirken generiert worden. Die zugehörigen konzeptuellen Grundlagen sowie diese ersten Befunde haben nun Eingang in ein Papier gefunden, das gewissermaßen im Zentrum der Special Section steht. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Brandenburg H (2015) Interdisziplinarität in der Gerontologie Theoretische Probleme und praktische Herausforderungen. Z Gerontol Geriatr 48:220–224 CrossRefPubMed Brandenburg H (2015) Interdisziplinarität in der Gerontologie Theoretische Probleme und praktische Herausforderungen. Z Gerontol Geriatr 48:220–224 CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Kondratowitz v. HJ (2015) Wissenschaftshistorische Erbschaften der gerontologischen Multi- und Interdisziplinaritätsdiskussion. Z Gerontol Geriatr 48:210–214 CrossRef Kondratowitz v. HJ (2015) Wissenschaftshistorische Erbschaften der gerontologischen Multi- und Interdisziplinaritätsdiskussion. Z Gerontol Geriatr 48:210–214 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Künemund H, Schroeter KR (2015) Gerontologie: Multi-, Inter-und Transdisziplinarität in Theorie und Praxis? Z Gerontol Geriatr 48:215–219 CrossRefPubMed Künemund H, Schroeter KR (2015) Gerontologie: Multi-, Inter-und Transdisziplinarität in Theorie und Praxis? Z Gerontol Geriatr 48:215–219 CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Riley MW, Kahn RL, Foner A (Hrsg) (1994) Age and structural lag. Wiley, New York Riley MW, Kahn RL, Foner A (Hrsg) (1994) Age and structural lag. Wiley, New York
5.
Zurück zum Zitat Zimmermann P (2015) Anders altern. Transdisziplinäre Perspektive. Z Gerontol Geriatr 48:225–230 CrossRefPubMed Zimmermann P (2015) Anders altern. Transdisziplinäre Perspektive. Z Gerontol Geriatr 48:225–230 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
„Structural Lag“ und Möglichkeitsräume des Alters
Beiträge eines neuartigen Disziplinentrialogs zwischen Diakoniewissenschaft, Psychologie und Theologie
verfasst von
Prof. Dr. Johannes Eurich
Prof. Dr. Friederike Nüssel
Prof. Dr. Hans-Werner Wahl
Prof. Dr. Frank Oswald
Publikationsdatum
01.12.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 8/2015
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-015-0969-x