Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 5/2018

01.03.2018 | hygiene

Steigendes Risiko für Harnwegsinfektionen

Aspekte der suprapubischen versus der transurethralen Harnableitung

verfasst von: Hardy-Thorsten Panknin

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Das Risiko einer aufsteigenden Harnwegsinfektion wird bei länger dauernder transurethraler Harnableitung mit etwa drei Prozent pro Katheterliegetag beziffert. Dies bedeutet, dass nach zehn Katheterliegetagen im Mittel bereits 30 Prozent der Patienten eine Harnwegsinfektion aufweisen. Zwar handelt es sich bei der Mehrzahl der Patienten um eine asymptomatische Infektion. Diese stellt jedoch ein erhebliches Risiko für eine symptomatische, d.h. durch Auftreten von Fieber, Schüttelfrost sowie Schmerzen in der Symphysenregion und in der Umgebung des Katheters gekennzeichnete, Infektion dar. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Panknin HT. Nosokomiale Harnwegsinfektionen auf Intensivstationen - Aktuelle Aspekte und Möglichkeiten der Früherkennung. Pro Care 2012;1-2;6–12. Panknin HT. Nosokomiale Harnwegsinfektionen auf Intensivstationen - Aktuelle Aspekte und Möglichkeiten der Früherkennung. Pro Care 2012;1-2;6–12.
2.
Zurück zum Zitat Panknin HT. Pflegerisches Management von Harnwegsinfektionen - Katheter-assoziierte Harnwegsinfektionen bei Langzeitpflegepatienten. Heilberufe 2008;8:24–27. CrossRef Panknin HT. Pflegerisches Management von Harnwegsinfektionen - Katheter-assoziierte Harnwegsinfektionen bei Langzeitpflegepatienten. Heilberufe 2008;8:24–27. CrossRef
3.
Zurück zum Zitat McPhail MJW, Abu-Hilal M, Johnson CD. A meta-analysis comparing suprapubic and transurethral catheterization for bladder drainage after abdominal surgery. British Journal of Surgery. 2006;93:1038–1044. CrossRefPubMed McPhail MJW, Abu-Hilal M, Johnson CD. A meta-analysis comparing suprapubic and transurethral catheterization for bladder drainage after abdominal surgery. British Journal of Surgery. 2006;93:1038–1044. CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Kurz RW, Bachlechner A, Gremmel F, Graninger W. Transurethrale Dauerkatheter und der infektiöse Hospitalismus. In: Infektionen auf Intensivstationen. Springer Verlag Wien 1991. Kurz RW, Bachlechner A, Gremmel F, Graninger W. Transurethrale Dauerkatheter und der infektiöse Hospitalismus. In: Infektionen auf Intensivstationen. Springer Verlag Wien 1991.
5.
Zurück zum Zitat McPhail MJW et al. A metaanalysis comparing suprapubic and transurethral catheterization for bladder drainage after abdominal surgery. Br J Surg [2006] 93:1038–1044) CrossRefPubMed McPhail MJW et al. A metaanalysis comparing suprapubic and transurethral catheterization for bladder drainage after abdominal surgery. Br J Surg [2006] 93:1038–1044) CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Steigendes Risiko für Harnwegsinfektionen
Aspekte der suprapubischen versus der transurethralen Harnableitung
verfasst von
Hardy-Thorsten Panknin
Publikationsdatum
01.03.2018
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2018
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-018-0905-6