Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Sprachmotorik – das vielseitige Gesicht der Sprache

verfasst von : Paul Geraedts

Erschienen in: Motorische Entwicklung und Steuerung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Das Vermögen des Menschen, sprechen zu können, basiert auf einem koordinierten Zusammenspiel von kognitiver Aktivität einerseits und den physiologischen Voraussetzungen wie Genetik, Stimmbändern, Gaumen, Lippen, Zunge, Kiefer und Atmungssystem andererseits. Obwohl die motorische Aktivität nur gering bemüht wird, wird die kognitive umso mehr beansprucht. Sprache ist, genauso wie das Handeln, ein wichtiges mit dem Denken verbundenes wahrnehmbares Phänomen. Sowohl die Sprache als auch das Handeln setzen voraus, dass man denkt. Man kann nicht sprechen, ohne zu denken; das gilt selbst dann, wenn Unsinn geredet wird.
Während die Sprachmotorik in der Regel automatisch abläuft, kann bewusste Steuerung die Sprachfähigkeit erheblich verbessern, bestes Beispiel ist die Logopädie.
Literatur
Zurück zum Zitat Castro-Caldas A, Petersson KM, Reis A, Stone-Elander S, Ingvar M (1998) The illiterate brain. Learning to read and write during childhood influences the functional organization of the adult brain. Brain 121(Pt 6):1053–1063 CrossRef Castro-Caldas A, Petersson KM, Reis A, Stone-Elander S, Ingvar M (1998) The illiterate brain. Learning to read and write during childhood influences the functional organization of the adult brain. Brain 121(Pt 6):1053–1063 CrossRef
Zurück zum Zitat Chomsky N (2012) In: Schlenker K (Hrsg) Vom ich zum du zum wir – Perspektivenwechsel und Triangulierung in der frühen Kindheit. Centaurus Verlag und Media KG, Freiburg Chomsky N (2012) In: Schlenker K (Hrsg) Vom ich zum du zum wir – Perspektivenwechsel und Triangulierung in der frühen Kindheit. Centaurus Verlag und Media KG, Freiburg
Zurück zum Zitat van Cranenburgh B (2007) Neurorehabilitation, 1. Aufl. Elsevier GmbH, München van Cranenburgh B (2007) Neurorehabilitation, 1. Aufl. Elsevier GmbH, München
Zurück zum Zitat Damasio AR, Geschwind N (1984) The neural basis of language. Annu Rev Neurosci 7:127–147 CrossRef Damasio AR, Geschwind N (1984) The neural basis of language. Annu Rev Neurosci 7:127–147 CrossRef
Zurück zum Zitat Damasio ARI, Damasio H (1992) Sprache und Gehirn. In: Spektrum der Wissenschaft. 11/1992, S. 80. Damasio ARI, Damasio H (1992) Sprache und Gehirn. In: Spektrum der Wissenschaft. 11/1992, S. 80.
Zurück zum Zitat Enard W, Przeworski M, Fisher SE, Lai CS, Wiebe V, Kitano T, Monaco AP, Pääbo S (2002) Molecular evolution of FOXP2, a gene involved in speech and language. Nature 418(6900):869–872. Epub 2002 Aug 14 CrossRef Enard W, Przeworski M, Fisher SE, Lai CS, Wiebe V, Kitano T, Monaco AP, Pääbo S (2002) Molecular evolution of FOXP2, a gene involved in speech and language. Nature 418(6900):869–872. Epub 2002 Aug 14 CrossRef
Zurück zum Zitat Friederici A (2002) In: Wie Sprache auf die Nerven geht. Wissen aus erster Hand, Max Plancx Forschung 3/2002 Friederici A (2002) In: Wie Sprache auf die Nerven geht. Wissen aus erster Hand, Max Plancx Forschung 3/2002
Zurück zum Zitat Grimm H (1999) Störung der Sprachentwicklung. Hogrefe, Göttingen Grimm H (1999) Störung der Sprachentwicklung. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Haesler S, Wada K, Nshdejan A, Morrisey EE, Lints T, Jarvis ED, Scharff C (2004) FoxP2 expression in avian vocal learners and non-learners. J Neurosci 24(13):3164–3175 CrossRef Haesler S, Wada K, Nshdejan A, Morrisey EE, Lints T, Jarvis ED, Scharff C (2004) FoxP2 expression in avian vocal learners and non-learners. J Neurosci 24(13):3164–3175 CrossRef
Zurück zum Zitat Lai CS, Fisher SE, Hurst JA, Levy ER, Hodgson S, Fox M, Jeremiah S, Povey S, Jamison DC, Green ED, Vargha-Khadem F, Monaco AP (2000) Am J Hum Genet 67(2):357–368. Epub 2000 Jul 5 CrossRef Lai CS, Fisher SE, Hurst JA, Levy ER, Hodgson S, Fox M, Jeremiah S, Povey S, Jamison DC, Green ED, Vargha-Khadem F, Monaco AP (2000) Am J Hum Genet 67(2):357–368. Epub 2000 Jul 5 CrossRef
Zurück zum Zitat Largo R (2007) Entwicklung der Motorik: Zusammenhänge zwischen der Sprachentwicklung und der motorischen Entwicklung. Referat SAL-Tagung (24.11.2006) „Sprache und Motorik“ Zusammenfassung von Sabine Kägi. SAL-Bulletin Nr. 123 März 2007, S 1 Largo R (2007) Entwicklung der Motorik: Zusammenhänge zwischen der Sprachentwicklung und der motorischen Entwicklung. Referat SAL-Tagung (24.11.2006) „Sprache und Motorik“ Zusammenfassung von Sabine Kägi. SAL-Bulletin Nr. 123 März 2007, S 1
Zurück zum Zitat Li G, Wang J, Rossiter SJ, Jones G, Zhang S (2007) Accelerated FoxP2 evolution in echolocating bats. PLoS One 2(9):e900 CrossRef Li G, Wang J, Rossiter SJ, Jones G, Zhang S (2007) Accelerated FoxP2 evolution in echolocating bats. PLoS One 2(9):e900 CrossRef
Zurück zum Zitat Liberman AM, Mattingly IG (1985) The motor theory of speech perception revised. Cognition 21(1):1–36 CrossRef Liberman AM, Mattingly IG (1985) The motor theory of speech perception revised. Cognition 21(1):1–36 CrossRef
Zurück zum Zitat Luchsinger R, Arnold GE (1970) Handbuch der Stimm- und Sprachheilkunde. Band 1: Richard Luchsinger R Die Stimme und ihre Störungen, 3. Aufl. Springer, Wien CrossRef Luchsinger R, Arnold GE (1970) Handbuch der Stimm- und Sprachheilkunde. Band 1: Richard Luchsinger R Die Stimme und ihre Störungen, 3. Aufl. Springer, Wien CrossRef
Zurück zum Zitat Moss CF, Sinha SR (2003) Neurobiology of echolocation in bats. Curr Opin Neurobiol 13(6):751–758 CrossRef Moss CF, Sinha SR (2003) Neurobiology of echolocation in bats. Curr Opin Neurobiol 13(6):751–758 CrossRef
Zurück zum Zitat Pompino-Marschall B (2003) Artikulation. In: Pompino-Marschall B (Hrsg) Einführung in die Phonetik, 2. Aufl. de Gruyter, Berlin/New York, S 47–53, 61 Pompino-Marschall B (2003) Artikulation. In: Pompino-Marschall B (Hrsg) Einführung in die Phonetik, 2. Aufl. de Gruyter, Berlin/New York, S 47–53, 61
Zurück zum Zitat Petruschat BT, Friemert C, Petruschat J (2001) Wohin mit den Händen? How to handle hands? 2. Aufl. Form und Zweck, Berlin Petruschat BT, Friemert C, Petruschat J (2001) Wohin mit den Händen? How to handle hands? 2. Aufl. Form und Zweck, Berlin
Zurück zum Zitat Teramitsu I, Kudo LC, London SE, Geschwind DH, White SA (2004) Parallel FoxP1 and FoxP2 expression in songbird and human brain predicts functional interaction. J Neurosci 24(13):3152–3163 CrossRef Teramitsu I, Kudo LC, London SE, Geschwind DH, White SA (2004) Parallel FoxP1 and FoxP2 expression in songbird and human brain predicts functional interaction. J Neurosci 24(13):3152–3163 CrossRef
Zurück zum Zitat Veldhuizen R (2013) Zegt de ene Aaptegen de andere … De Volkskrant 02.11.2013 Wissenschaftmagasin Veldhuizen R (2013) Zegt de ene Aaptegen de andere … De Volkskrant 02.11.2013 Wissenschaftmagasin
Zurück zum Zitat Waarlo N, Bons D (2017) waarom we onze tong uitsteken als we ons erg concentreren. Wiossenschaftmagasin Sir Edmund, De Volkskrant, 2 december 2017 Waarlo N, Bons D (2017) waarom we onze tong uitsteken als we ons erg concentreren. Wiossenschaftmagasin Sir Edmund, De Volkskrant, 2 december 2017
Zurück zum Zitat Wein B, Böckler R, Huber W, Klajman S, Willmes K (1990) Computersonographische Darstellung der Zungenformen bei der Bildung der langen Vokale des Deutschen. Ultraschall Med 11:100–103 CrossRef Wein B, Böckler R, Huber W, Klajman S, Willmes K (1990) Computersonographische Darstellung der Zungenformen bei der Bildung der langen Vokale des Deutschen. Ultraschall Med 11:100–103 CrossRef
Zurück zum Zitat Zielke A (2010) Zungensonographie und Gesichts-Hals-Motorik beim Spielen von Blasinstrumenten. Dissertation. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Zielke A (2010) Zungensonographie und Gesichts-Hals-Motorik beim Spielen von Blasinstrumenten. Dissertation. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Metadaten
Titel
Sprachmotorik – das vielseitige Gesicht der Sprache
verfasst von
Paul Geraedts
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58296-1_11