Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2017 | Kurz gemeldet | Ausgabe 9/2017

Heilberufe 9/2017

Softdrinks als Gefahr für das Gehirn

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2017
Autor:
Springer Medizin
Der Konsum von Softdrinks mit künstlichen Süßstoffen geht mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle und Demenz einher, wie eine Studie aus den USA ergeben hat. Knapp 3.000 Probanden waren regelmäßig zu ihren Trinkgewohnheiten befragt worden. 97 Teilnehmer erlitten einen Schlaganfall, 81 erkrankten an einer Demenz. Der Konsum von künstlich gesüßten Softdrinks war signifikant mit beiden Erkrankungen assoziiert. Wer bis zu sieben Jahre lang mindestens einmal täglich zu solchen Getränken griff, hatte ein 2,6-fach erhöhtes Schlaganfallrisiko und ein 2,89-fach höheres Risiko, an Alzheimer zu erkranken. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Heilberufe 9/2017 Zur Ausgabe