Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 4/2018

01.04.2018 | Pflegepädagogik

Tablets, Smartphones, Apps

Soft- und Hardware: Der Umgang will gelernt sein

verfasst von: B.Sc. Arnold Kaltwasser, M. A. Rolf Dubb, Achim Storm

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hygiene und Sicherheit des Patienten müssen bei der Nutzung von Smartphones im Vordergrund stehen. Die Nutzung von Smartphones und Tablets mit der dazugehörenden Software sollte daher im Unterricht thematisiert und sinnvolle und praktikable Lösungen (z.B. die Nutzung der Geräte im Flugmodus) von Lernenden und Lehrenden gemeinsam vereinbart werden. Ein Verbot ist weder zeitgemäß noch zielführend. Die Generationen gehen unterschiedlich mit der Verwendung von persönlichen Kommunikationsgeräten bei der Arbeit um und unterscheiden sich in der Einschätzung über die Auswirkungen dieser Geräte auf die Patientenversorgung. Professionelle Verhaltenskodizes für die Verwendung von persönlichen oder vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Kommunikationsgeräte durch Mitarbeiter im Krankenhaus müssen entwickelt und verbindlich vereinbart werden, um die Vorteile der Verwendung von Kommunikationsgeräten zu maximieren und gleichzeitig das Potenzial einer Ablenkung und nachteilige Ergebnisse oder Risiken zu reduzieren.
Literatur
Zurück zum Zitat Albrecht U-V, von Jan U, Sedlacek L, Groos S, Suerbaum S, Vonberg R-P. Standardized, App-Based Disinfection of iPads in a Clinical and Nonclinical Setting: Comparative Analysis. Eysenbach G, ed. Journal of Medical Internet Research. 2013;15(8):e176. doi:10.2196/jmir.2643. CrossRef Albrecht U-V, von Jan U, Sedlacek L, Groos S, Suerbaum S, Vonberg R-P. Standardized, App-Based Disinfection of iPads in a Clinical and Nonclinical Setting: Comparative Analysis. Eysenbach G, ed. Journal of Medical Internet Research. 2013;15(8):e176. doi:10.2196/jmir.2643. CrossRef
Zurück zum Zitat Hammon M, Kunz B, Dinzl V, Kammerer FJ, Schwab SA, et al. (2014) Practicability of Hygienic Wrapping of Touchscreen Operated Mobile Devices in a Clinical Setting. PLoS ONE 9(9): e106445. doi:10.1371/journal.pone.0106445 CrossRef Hammon M, Kunz B, Dinzl V, Kammerer FJ, Schwab SA, et al. (2014) Practicability of Hygienic Wrapping of Touchscreen Operated Mobile Devices in a Clinical Setting. PLoS ONE 9(9): e106445. doi:10.1371/journal.pone.0106445 CrossRef
Zurück zum Zitat Larsen, R., Ziegenfuß, T., (2012). Beatmung. (5. Auflage) Berlin Heidelberg: Springer Larsen, R., Ziegenfuß, T., (2012). Beatmung. (5. Auflage) Berlin Heidelberg: Springer
Zurück zum Zitat Pramann O, Graf K, Albrecht U-V Hygienische Aspekte beachten Deutsches Ärzteblatt Jg. 109 Heft 14 6. April 2012 Pramann O, Graf K, Albrecht U-V Hygienische Aspekte beachten Deutsches Ärzteblatt Jg. 109 Heft 14 6. April 2012
Zurück zum Zitat Röll FJ. Pädagogik der Navigation. Selbstgesteuertes Lernen durch Neue Medien. München: KoPäd; 2003 Röll FJ. Pädagogik der Navigation. Selbstgesteuertes Lernen durch Neue Medien. München: KoPäd; 2003
Metadaten
Titel
Tablets, Smartphones, Apps
Soft- und Hardware: Der Umgang will gelernt sein
verfasst von
B.Sc. Arnold Kaltwasser
M. A. Rolf Dubb
Achim Storm
Publikationsdatum
01.04.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0458-0

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Pflegezeitschrift 4/2018 Zur Ausgabe