Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 5/2014

01.08.2014 | Leitthema

Simulatortraining als Baustein eines „Inverted-Classroom“-Konzepts

Erfahrungen aus der studentischen Lehre der Anästhesiologie an der Universität Marburg

verfasst von: Prof. Dr. H. Wulf, B. Plöger, S. Bepler, A. Gockel, M. Schmitt, C. Kill

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 5/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Ausbildung in der Medizin erfordert nicht nur die Vermittlung theoretischer Kenntnisse, sondern auch praktischer Fertigkeiten. Im Fach Anästhesiologie stellt der Erwerb in der medizinischen Praxis anwendbarer Basiskompetenzen besonders hohe Anforderungen an die Gestaltung des Lernumfelds.

Methode

Zur Ausbildung von Studierenden der Medizin wurde ein Kurskonzept für den Pflichtkurs Anästhesiologie entwickelt, implementiert und kontinuierlich evaluiert. Hierzu wurde ein Kurs gestaltet, der aus den Komponenten theoretische Präsentation, interaktivem webbasiertem Lernkurs, Simulatortraining im Simulationsoperationssaal sowie „Unterricht am Krankenbett“ im realen Operationssaal besteht. Die Veranstaltung wurde seit 2008 evaluiert (Skala 1–6).

Ergebnisse

Das Kurskonzept ist seit 2005 erfolgreich etabliert und wurde seit Wintersemester 2008 vergleichend evaluiert. Die seither veranstalteten 10 Kurse mit 1500 Studierenden wurden im Vergleich mit jeweils bis zu 105 weiteren klinischen Ausbildungsveranstaltungen stets auf Platz 1–3 bewertet – bei einer Durchschnittsnote im Mittel von 1,45 (p< 0,0001 im Vergleich zum Mittelwert aller Kurse von 2,52).

Schlussfolgerungen

Ein abgestuftes Ausbildungskonzept für das Fach Anästhesiologie in der studentischen Lehre ermöglicht ein effektives Lernen auch komplexer Arbeitsaufgaben bereits in der studentischen Ausbildung. Der hierzu unabdingbare Einsatz von Simulation stellt einen hohen, jedoch lohnenswerten Aufwand dar.
Fußnoten
1
http://www.e-teaching.org/referenzbeispiele/kmed.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Handke J, Sperl A (Hrsg) (2012) Das Inverted Classroom Model. Oldenburg, München Handke J, Sperl A (Hrsg) (2012) Das Inverted Classroom Model. Oldenburg, München
2.
Zurück zum Zitat Breuer G (2013) Kompetenzbasierte Weiterbildung: Lerntheorie und Praxis. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 48:708–713 CrossRef Breuer G (2013) Kompetenzbasierte Weiterbildung: Lerntheorie und Praxis. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 48:708–713 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Li Q et al (2013) Pre-training evaluation and feedback improved skills retention of basic life support in medical students. Resuscitation 84:1274–1278 PubMedCrossRef Li Q et al (2013) Pre-training evaluation and feedback improved skills retention of basic life support in medical students. Resuscitation 84:1274–1278 PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Rall M, Dieckmann P, Manser T et al (2004) Simulation as strategy for risk minimizing in anesthesia. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 39:240–247 CrossRef Rall M, Dieckmann P, Manser T et al (2004) Simulation as strategy for risk minimizing in anesthesia. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 39:240–247 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Breckwoldt J, Beetz D, Schnitzer L et al (2007) Medical students teaching basic life support to school children as a required element of medical education: a randomised controlled study comparing three different approaches to fifth year medical training in emergency medicine. Resuscitation 74:158–165 PubMedCrossRef Breckwoldt J, Beetz D, Schnitzer L et al (2007) Medical students teaching basic life support to school children as a required element of medical education: a randomised controlled study comparing three different approaches to fifth year medical training in emergency medicine. Resuscitation 74:158–165 PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Lorello GR, Cook DA, Johnson RL, Brydges R (2014) Simulation-based training in anaesthesiology: a systematic review and meta-analysis. Br J Anaesth 112:231–245 PubMedCrossRef Lorello GR, Cook DA, Johnson RL, Brydges R (2014) Simulation-based training in anaesthesiology: a systematic review and meta-analysis. Br J Anaesth 112:231–245 PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Schädler D, Heinrichs W, Mönk S et al (2008) Simulatortraining an der Kieler Universitätsklinik für Anästhesiologie – Szenarien und Trainingsergebnisse. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 43:474–477 PubMed Schädler D, Heinrichs W, Mönk S et al (2008) Simulatortraining an der Kieler Universitätsklinik für Anästhesiologie – Szenarien und Trainingsergebnisse. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 43:474–477 PubMed
Metadaten
Titel
Simulatortraining als Baustein eines „Inverted-Classroom“-Konzepts
Erfahrungen aus der studentischen Lehre der Anästhesiologie an der Universität Marburg
verfasst von
Prof. Dr. H. Wulf
B. Plöger
S. Bepler
A. Gockel
M. Schmitt
C. Kill
Publikationsdatum
01.08.2014
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 5/2014
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-013-1800-0

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2014 Zur Ausgabe

CME Zertifizierte Fortbildung

Gehörlose Patienten in der Notfallmedizin

Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Verbesserung des Stressmanagements von Einsatzkräften