Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2015 | PflegeKolleg | Ausgabe 6/2015

Borderline, Psychosen, Drogensucht
Heilberufe 6/2015

Sich selbst verletzen — großer Anspannung entkommen

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 6/2015
Autoren:
Prof. Dr. rer. medic. Michael Schulz, Prof. Dr. rer. medic. Michael Löhr
Selbstverletzendes Verhalten gehört im pflegerischen Alltag zu den Phänomenen, die mit einer besonderen Komplexität einhergehen und nur schwer zu verstehen sind. Dabei trifft man auf Menschen, die sich selbst verletzen, nicht nur in Psychiatrischen Kliniken. Auch in Notaufnahmen, auf somatischen Stationen oder auch in Pflegeheimen kann es sein, dass Pflegende diesem Phänomen begegnen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Heilberufe 6/2015 Zur Ausgabe

OriginalPaper

Stress lass nach!

PflegeAktuell

Umgang mit Demenz