Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Heilberufe 6/2015

01.06.2015 | PflegeKolleg

Borderline, Psychosen, Drogensucht

Sich selbst verletzen — großer Anspannung entkommen

verfasst von: Prof. Dr. rer. medic. Michael Schulz, Prof. Dr. rer. medic. Michael Löhr

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 6/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Selbstverletzendes Verhalten gehört im pflegerischen Alltag zu den Phänomenen, die mit einer besonderen Komplexität einhergehen und nur schwer zu verstehen sind. Dabei trifft man auf Menschen, die sich selbst verletzen, nicht nur in Psychiatrischen Kliniken. Auch in Notaufnahmen, auf somatischen Stationen oder auch in Pflegeheimen kann es sein, dass Pflegende diesem Phänomen begegnen.
Metadaten
Titel
Borderline, Psychosen, Drogensucht
Sich selbst verletzen — großer Anspannung entkommen
verfasst von
Prof. Dr. rer. medic. Michael Schulz
Prof. Dr. rer. medic. Michael Löhr
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 6/2015
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-015-1536-y